Best of PlayStation 1: Die 20 besten Spiele aller Zeiten für die PSOne - Oddworld, Castlevania, GTA, Final Fantasy

(Special)

Nummer 5: Oddworld - Abe's Oddysee (Veröffentlichung: 19. September 1997)

Wer auf der Suche nach einem Hüpfspiel mit einer zugegeben etwas abgedrehten Handlung und Rätseln ist, ist bei Oddworld - Abe's Oddysee richtig aufgehoben. In der Rolle des Mudokaners Abe ist es eure Aufgabe, eure Artgenossen aus der Sklaverei einer Fleischfabrik zu retten. Die sollen nämlich als neues Fleischgericht auf dem Konservenmarkt landen.

Als Retter eures Volkes springt, rennt und klettert ihr in der Seitenansicht durch das Abenteuer. Nähergebracht wird die Geschichte durch einige toll animierte Render-Sequenzen, die das Spiel optisch ansehnlich wirken lassen. Es gibt sowohl ein gutes und ein schlechtes Ende, um die Spieler zu motivieren, einen zweiten Spieldurchgang zu starten. Eine Neuauflage ist kürzlich mit Abe's Oddysee - New N' Tasty als Download erschienen.

Nummer 6: Castlevania - Symphony of the Night (Veröffentlichung: 2. Dezember 1997)

Konamis Action-Plattformer Castlevania – Symphony of the Night mag nicht der größe kommerzielle Hit sein, doch die vielen Neuerungen sorgen dafür, dass das Spiel zu einem Meilenstein der Serie geworden ist. Das Spiel nutzt typische Rollenspiel-Elemente, wie ein Levelsystem, Attribute und neue Waffen und Gegenstände, die besiegte Gegner fallen ließen. Im Laufe des 2D-Spiels lernt eure Figur neue Fähigkeiten und stellt sich unterschiedlichen Untoten.

24 von 56

Die Entwicklung der Castlevania-Spiele

In der Rolle von Alucard, dem Sohn von Dracula, ist es eure Aufgabe, eben diesen Vampir zu Strecke zu bringen. Das Spiel gibt keine konkreten Wege durch das Schloss vor und so sollt wir euch anhand der Karte im Spiel, orientieren. Castlevania – Symphony of the Night ist für viele Anhänger noch heute der beste Teil der Serie.

Die deutsche PAL-Version erscheint übrigens nicht nur ein halbes Jahr nach dem japanischen Original, sie ist technisch auch schlechter. Sie läuft wie viele Spiele für PS1 im Gegensatz zur NTSC-Fassung nur mit störenden schwarzen Balken am oberen und unteren Rand des Bildschirms. Auch die Spielgeschwindigkeit ist wegen den 50 Hertz knapp 17 Prozent langsamer. Statt hier das Spiel anzupassen und eine bildschirmfüllende Ausgabe des Spiels in Arbeit zu geben, hat sich Konami für die billige und lieblose Variante entschieden.

Spaß macht es trotzdem. Kein Wunder, dass er in den vergangenen Jahren für andere Plattformen neu aufgelegt wurde.Wer sich für die Serie interessiert, sollte mal in "Castlevania: Eine blutrünstige Reise durch die Welt der Belmonts" hineinlesen.

Nummer 7: Grand Theft Auto (Veröffentlichung: 14. Dezember 1997)

Im Herbst 1997 erscheint das Spiel, von dessen Nachfolger der Hersteller eines Tages Millionen Exemplare verkaufen und Milliarden-Umsätze generieren wird. Grand Theft Auto, ein Spielename, bei dem Spieler bei jeder Neuigkeit vor Freude aufschreien. Entwickelt hat das Spiel damals das britische Studio DMA Design und legt damit den Grundstein für die Erfolgsgeschichte von GTA und Rockstar.

1 von 14

GTA - Lange ist es her

Grand Theft Auto verschlägt euch in eine Stadt, die in drei große Areale unterteilt ist. Spieler haben das Gefühl, nahezu alles anstellen zu können. Freiheit wird hier groß geschrieben, denn die Missionen geben keine genauen Routen vor. "Open World" nennt sich das heute. Punkte wandern auf das Spielerkonto, wenn man Passanten überfährt, für Chaos und Zerstörung im Verkehr sorgt oder auch Fahrzeuge klaut, die man später zu Geld umwandelt. Schon damals üben die Entwickler mit dem Spiel Kritik an der Gesellschaft - auch heute noch in jedem Spiel von Rockstar Games aufzufinden. Die knackige Musikuntermalung aus den Autoradios setzt ebenfalls Serienmaßstäbe. Gekrönt wird die PSX-Ära mit dem grandiosen GTA 2.

Nummer 8: Final Fantasy 7 (Veröffentlichung: 17. November 1997)

Mehr als drei Jahre lang hat Square Enix - damals noch Square Soft - an dem Rollenspiel Final Fantasy 7 gearbeitet. Fast ein Jahr dauerte es dann noch, bis das Spiel den Weg von Japan nach Deutschland geschafft hat. Ursprünglich für Super Nintendo und Nintendo 64 geplant, entschied man sich letztendlich doch für Sonys PlayStation. Einer der Hauptgründe dafür war das größere Speichermedium CD-ROM und vermutlich Nintendos harter Kurs gegenüber Drittherstellern.

18 von 50

25 Jahre Final Fantasy: Die Hauptteile in der Übersicht

Final Fantasy 7 ist das Spiel, das die japanischen Rollenspiele im westlichen Markt populär gemacht hat. Natürlich gab es schon vorher derartige Spiele. Doch keines, das bis dato eine so emotionale Geschichte, liebenswerte Charaktere, einen coolen Bösewicht und einen erstklassigen Soundtrack lieferte. Die Kämpfe sind fordernd, dauern gefühlt eine Ewigkeit und Tipps- und Trick holt man sich nur bei seinen Freunden - zumindest damals, denn heute gibt es ja Lösungen auf spieletipps.de. Kein Gefühl war schöner, als dann irgendwann die Siegesmelodie zu hören.

Square Enix verdient Dank für dieses Meisterwerk zu bedanken. Als nächstes kommt die Neuauflage von Final Fantasy 7 für PS4. Cloud Strife und sein irre geiles Buster Sword ... unvergessen.

Weiter mit: Tekken, Crash Bandicoot, Metal Gear Solid, R-Type Delta

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Splitscreen   Retro  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht