Best of PlayStation 1: Die 20 besten Spiele aller Zeiten für die PSOne - Ridge Racer, Gran Turismo, Vagrant Story, Medal of Honor

(Special)

Nummer 17: Ridge Racer Type 4 (Veröffentlichung: 1. September 1999)

Das nächste Spiel in dieser Bestenliste ist ... Riiiiiiidge Racer (kleine Anspielung auf die Ankündigung des PSP-Ablegers). Ridge Racer Type 4 ist in Japan bereits im Dezember 1998 erscheinen und stellt den vierten Teil der rasanten Rennspiel-Reihe dar, bei der ihr mir mit hohen Geschwindigkeiten um die Kurven rutscht. Es gibt nur zwei Fahrzeugtypen, die sogenannten Drift-Cars und die sogenannten Grip-Cars. Die unterscheiden sich nur in Ausführung eines "Powerslides" (ein Extra eures Autos) ein wenig. Wenn man durch die nächtlichen Stadtkurse saust, kommt das Geschwindigkeitsgefühl sehr gut herüber.

13 von 32

Ridge Racer Special

Die rockigen Melodien passen prima zum Spielgeschehen und die einfache Steuerung ermöglicht es auch Neueinsteigern Spaß an diesem Spiel zu haben. Die Spielmodi motivieren, neue Bestzeiten aufzustellen oder etwa eigene Logos für Fahrzeuge zu kreieren. Viel Spaß macht es auch, gegen einen Freund im geteilten Bildschirm anzutreten. Für das Spiel veröffentlichte Hersteller-Namco sogar einen speziellen Controler namens Jogcon, der am Pad über ein Drehrad ein Lenkrad simuliert.

Nummer 18: Gran Turismo 2 (Veröffentlichung: 28. Januar 2000)

Im selben Jahr in dem auch die PlayStation 2 im Handel erschienen ist, veröffentlichen Sony und Polyphony Digital mit Gran Turismo 2 das wohl ausgefeilteste Rennspiel für die Konsole. Nachdem der Vorgänger bereits Lorbeeren einheimste, legt der zweite Teil in jeder Hinsicht noch eins drauf. Mehr als 650 originale Fahrzeuge von 36 Herstellern sind in dem Spiel enthalten. Austoben könnt ihr euch bei einer der unzähligen Herausforderungen, die euch über 27 Rennstrecken führen.

2 von 12

Gran Turismo 2

Die Rennspiel-Simulation ist in Sachen Spielumfang ungeschlagen und setzt Maßstäbe. Im sogenannten Simulations-Modus brauchen Spieler zunächst eine virtuelle Fahrerlizenz, ehe sie an einem Rennen teilnehmen dürfen. Anschließend gilt es Turniere zu gewinnen, Preisgelder für neue Fahrzeuge auszugeben und Trophäen zu erspielen, um neue Kurse und Aufgaben freizuschalten. Auch optisch ist Gran Turismo 2 ein Leckerbissen und führt die PlayStation an ihre Leistungsgrenzen. In keinem anderen Spiel sehen damals Fahrzeuge und Strecken so realitätsnah aus. So wundert es niemanden, dass auch der zweite Teil ein kommerzieller Erfolg ist. Mit mehr als neun Millionen verkaufen Einheiten, ist Gran Turismo 2 sogar das meistverkaufte Spiel für die PlayStation..

Schaut gerne mal in den Bericht Gran Turismo: Ein Rückblick auf 15 Jahre Rennvergnügen.

Nummer 19: Vagrant Story (Veröffentlichung: 21. Juni 2000)

Square Enix liefert für PlayStation 1 ein erstaunliches Spieleangebot ab. Auch das Action-Rollenspiel Vagrant Story gehört zu den grandiosen Werken. Darin übernehmt ihr die Rolle von Ashley Lionet, der beschuldig wird, seinen Fürsten ermordet zu haben. Die Schauplätze sind meist düster gehalten und die durchdacht eingesetzten Geräuscheffekte, erzeugen eine spannende Atmosphäre, die über das gesamte Spiel hinweg hält.

Vagrant Story ist jedoch nicht diese Art von Spiel, die man einfach so mal einlegt, um zu entspannen. Der Schwierigkeitsgrad ist hoch und ihr solltet bei den Kämpfen stets einen Blick auf die eigene Lebensenergie werfen. Um gegen die starken Gegner eine Chance zu haben, investieren die Spieler besser viel Zeit in die Modifikation der Waffen. Wer diese Hürde überwindet, darf eines der am besten inszenierten Rollenspiele auf der PlayStation erleben.

An dieser Stelle sei auch das ebenso fabelhafte Rollenspiel Xenogears erwähnt, das ebenfalls zu den Perlen auf der PlayStation gehört, allerdings niemals in Europa erschienen ist. Wer das Spiel trotzdem ausprobieren möchte, kommt am Einbau eines Mod-Chips oder an einem amerikanischen PSN-Konto nicht vorbei.

Nummer 20: Medal of Honor - Underground (Veröffentlichung: 1. Dezember 2000)

Als EA den Ego-Shooter Medal of Honor Underground veröffentlicht, mag die PlayStation 2 vielleicht schon erschienen sein, zu den mit Abstand besten Spielerlebnissen aus der Ego-Perspektive gehört die Ballerei an der alten PS1 aber definitiv. Entwickler Dreamworks Interactive legt damit den Grundstein für die lange erfolgreiche Serie. Und auch für andere Ego-Shooter im virtuellen Zweiten Weltkrieg. Interessant aus heutiger Sicht ist, dass sich EA beim Vorgänger noch zierte, das Spiel in Deutschland zu vertreiben - der Versandhändler Order in Time sprang in die Bresche.

In der Ego-Perspektive zu schießen funktioniert recht gut und das Spiel merzt auch einige Fehler des Vorgängers aus. Nur ab und zu ärgert ihr euch vielleicht über eine nicht genaue Kollisionsabfrage und verballert unnötig Kugeln. Für "PlayStation 1"-Verhältnisse sehen die Schauplatze und Texturen wunderbar aus. Tja, wie der Zahn der Zeit doch an der 3D-Grafik nagt. Immerhin die klassisch komponierte Soundkulisse und die Geräusche klingen auch heute noch atmosphärisch dicht.

Weiter mit: Schlusswort von Onkel Jo

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Splitscreen   Retro  

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht