11 neue Download-Spiele #52: Schöne Geschichten und Retro-Gefühle - OlliOlli2 - Welcome to Olliwood und Shiftlings

(Special)

OlliOlli 2: Welcome to Olliwood (PS4, PS Vita, ca. 10 Euro)

Worum geht's? Olliolli zeigte im vergangenen Jahr, dass es keine 3D-Grafik braucht, um ein ordentliches Skateboard-Gefühl zu erschaffen. Die Pixel-Grafik liefert eine solide Basis für ein ausgefeiltes Trick-System. Da ihr mithilfe des Controllers intuitiv nachempfundene Bewegungen ausübt, kommt ein authentisches Spielgefühl auf.

Richtiges Skateboard-Gefühl ohne 3D-Schnörkel.Richtiges Skateboard-Gefühl ohne 3D-Schnörkel.

Natürlich fühlt ihr euch dabei nicht, als würdet ihr im Moment tatsächlich auf einem Skateboard stehen. Die Spiele der OlliOlli-Serie wollen auch keine Simulation sein. Viel mehr geht es darum, möglichst fehlerfreie Durchläufe mit hohen Punktzahlen zu meistern. Dabei können auch mal echte Verletzungen entstehen. Spätestens nach einer Stunde glühen die Daumen und das Nervenkostüm wird hauchdünn.

Auch Olliolli 2 - Welcome to Olliwood hat das Zeug dazu, euch auf die Palme zu bringen. Immer wieder stellt es eure Geduld auf die Probe und verlangt von euch das schier Unmögliche. Doch auf der anderen Seite belohnt es euch mit dem guten Gefühl, eine besondere Leistung vollbracht zu haben. Anpassungen in der Spielmechanik und neue Welten bieten euch eine würdige Fortsetzung von OlliOlli.

Fazit: Solltet ihr euch auf diese Abfahrt einlassen, solltet ihr euren Controller gut festhalten. Nicht selten würdet ihr ihn am liebsten an die nächste Wand werfen.

Shiftlings (PS4, ca. 15 Euro)

Worum geht's? Nachdem es lange Zeit recht still um Entwickler Sierra war, meldet dieser sich nun mit mehreren neuen Spielen zurück. Eines davon ist Shiftlings. Im Zentrum des Spiels stehen zwei Aliens, die durch einen kleinen Unfall in Schwierigkeiten geraten.

Außerirdischer Rätselspaß mit den Shiftlings.Außerirdischer Rätselspaß mit den Shiftlings.

Als einer der beiden das sprudeligste Getränk der Welt zu sich nimmt, bläht sich sein Anzug im wahrsten Sinne des Wortes auf. Nun könnt ihr entscheiden, welcher der beiden aufgeblasen wird. Auf diese Art bahnt ihr euch den Weg durch die verworrenen Spielwelten und löst eine Vielzahl von Rätseln.

Grundkenntnisse in Physik wären eventuell nicht schlecht. Das Gewicht der beiden Aliens, sowie der Faktor Elastizität sind wichtige Bestandteile für das Lösen der Aufgaben. Außerdem solltet ihr zu jeder Zeit darauf achten, dass der Schlauch, der die beiden Aliens verbindet, nicht getrennt wird. Sonst startet ihr beim letzten Speicherpunkt erneut.

Fazit: Auch wenn die Spielzeit nicht übermäßig lang ist und die Rätsel wenig Abwechslung bieten, macht Shiftlings dennoch Spaß. Die Spielmechanik ist gut gelungen und die Idee fühlt sich frisch an. Solltet ihr Puzzle-Spiele mögen, lohnt sich ein Blick in jedem Fall.

Weiter mit: Xeodrifter und There Came an Echo

Tags: Free 2 play   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht