Test Bloodborne - Kelch-Kerker, Fakten und Meinung

Hinein ins Dunkle - Alleine oder haufenweise

Die Kelch-Kerker gehören zu den großen Neuerungen in Bloodborne. Durch einzelne Kelche, die ihr im Laufe des Spiels findet, öffnet ihr Portale zu den Kerkern unter der Stadt Yharnam.

Höhepunkte von Bloodborne sind vor allem die Boss-Gegner.Höhepunkte von Bloodborne sind vor allem die Boss-Gegner.

Clou an den Kelchen ist: Jedes Mal, wenn ihr ein Portal in den Kerker öffnet, ändert sich der Kerker selbst. Durch die zufällige Anordnung des Kerkers, erhofft sich From Software natürlich Wiederspielwert. Ob das funktioniert, bleibt noch abzuwarten.

Wie bereits in den Souls-Spielen existiert eine Mehrspielerfunktion in Bloodborne. Wieder schreibt ihr Nachrichten für andere Spieler, holt sie als Hilfe in eure Welt oder greift sie in ihrer Welt an. So könnt ihr also auch die Kelch-Kerker mit anderen Spielern betreten. Das ist hilfreich, denn die sind auch besonders schwer.

Doch auch bei den Bossen in Yharnham helfen verlässliche Mitspieler, die euch den Rücken decken und helfen Schaden auszuteilen.

Dieses Video zu Bloodborne schon gesehen?

Fakten:

  • Action-Rollenspiel
  • hoher Schwierigkeitsgrad ohne unfair zu sein
  • Laternen fungieren als Rücksetzpunkte
  • weniger Rücksetzpunkte als in Dark Souls
  • viele Bosse
  • einige Bosse sind optional
  • viktorianisch gestaltete dunkle Stadt namens Yharnam
  • Blutechos fungieren als Erfahrung
  • offene Welt
  • Mehrspielerfunktionen, wie Nachrichten schreiben
  • Welten von Spielern überfallen
  • Horror statt "Fantasy"
  • Bloodborne ist am 25. März für PS4 erschienen

Meinung von Daniel Kirschey

Bloodborne liefert genau das, was ich mir erhofft habe. Außerdem liefert es auch genau das, was der Entwickler im Vorfeld versprochen hat. Und das kommt zurzeit selten genug vor. Oft überschlagen sich die Hersteller in ihren Bemühungen es allen Recht zu machen mit ins Absurde gipfelnden Marketing-Tiraden. Oft hat dies wenig mit dem eigentlichen Produkt zu tun, also dem Spiel selbst.

Da wird eine filmreife Geschichte versprochen und dann ballere ich mich auf Venus und Mars durch Außerirdische in sich nie verändernden Gebieten. Da soll ich mich mit meinem Smartphone in eine lebendige elektronisch vernetzte Stadt einhacken dürfen und sprenge schlussendlich lediglich Kanalisationsdeckel in die Luft.

Bloodborne ist im Herzen ein Souls-Spiel und versucht dies auch gar nicht zu vertuschen. Doch die neuen Bewegungsmechaniken und der offensivere Kampf bringen Neuerungen in die Formel, die mich wieder vor die Konsole fesseln. Zurück sind die vielen Verbindungen und Abkürzungen in der Welt, wie ich sie in Dark Souls 2 etwas vermisst habe.

Und die Bosse: Adrenalin pumpt durch meinen Körper, hochkonzentriert sitze ich vor dem Fernseher und beobachte und analysiere jeden Angriff der Bestie, bis ich die perfekte Lücke finde - oder es zumindest glaube - und es schlussendlich erreiche, dass das Vieh endlich seine Blutechos hergibt und stirbt. Die Kämpfe sind so intensiv wie eh und je.

Eine Sache bringt mich jedoch dazu, genervt auf den Bildschirm zu starren. In einem Spiel, in dem der Charaktertod eine feste Größe ist, erscheint es unfassbar, eine Ladezeit von mehr als 40 Sekunden warten zu müssen, bis ich wieder in Yharnam umherstreifen darf. Hoffentlich behebt From Software in naher Zukunft die Länge der Ladezeit.

Denn sonst gibt es nicht viel auszusetzen. Gerade der Schwierigkeitsgrad zieht mich dabei bei Bloodborne in den Bann. Der wirkt nämlich nie aufgesetzt, sondern fühlt sich wie in allen anderen Souls-Spielen natürlich an. Bloodborne ist einfach richtig gut!

88 Spieletipps-Award

meint: Brachial düsteres Abenteuer mit hohem Schwierigkeitsgrad. Motivation und Geheimnisse werden jedoch großgeschrieben.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Horror   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bloodborne (Übersicht)