Test Sims 4 - An die Arbeit - Fakten und Meinung

Böse Buben haben es nun schwer bei den Sims.Böse Buben haben es nun schwer bei den Sims.

Fakten:

  • 3 aktive Karrierewege: Polizist, Wissenschaftler und Doktor
  • Polizisten gehen Hinweisen nach und fassen mithilfe ihrer Interpretationskünste Verbrecher
  • Wissenschaftler experimentieren an neuen Erfindungen herum und können die Weltmacht an sich reißen
  • Mediziner kümmern sich um kranke Sims - im Krankenhaus oder bei Hausbesuchen
  • Sims sind in der Lage, krank zu werden, sterben dadurch aber nicht
  • Tagesaufgaben lockern den repetitiven Spielverlauf ein wenig auf
  • Aliens sind zurück und können sich als Sim tarnen, Männer schwängern und Sims entführen
  • die neue Welt Magnolia Promenade bringt 4 Grundstücke für Geschäfte mit sich
  • Bäckereien, Kunstgalerien, Fotostudios - ihr entscheidet den Stil eures eigenen Geschäfts
  • neue Fähigkeiten: Backen und Fotografieren
  • viele neue Kleidungen, Frisuren und Make-up passend zum Thema
  • erhältlich für PC und Mac
Dieses Video zu Sims 4 - An die Arbeit schon gesehen?

Meinung von Sandra Friedrichs

Nach dem fünfstündigen Anspielen bei EA habe ich mich sehr auf die Veröffentlichung der Erweiterung gefreut. Endlich wollte ich meine Sims zu Ärzten und Polizisten ausbilden lassen. Allerdings war mir nach kurzer Zeit klar, dass ich wider Erwarten schon fast alles gesehen und getan habe. Die zwei Karrierewege bieten mir kaum Neues und ich verlor die Lust daran, ständig irgendwelche Patienten auf dieselbe Art und Weise zu behandeln.

So gefällt mir die Wissenschaftskarriere am besten, mit der ich freier entscheiden kann, was ich wie wann mache. Da ich hier auch einen Ausflug in die Alien-Welt starten kann, ist diese Kombination natürlich umso besser. Schließlich fällt diese Spezies wesentlich komplexer als noch in den Vorgängerteilen aus. Der Charakter der Außerirdischen wirkt tiefer und runder und besitzt dadurch "glaubwürdigere" Züge. Für mich eine besondere Überraschung, da ich persönlich eigentlich Menschen als Spielfiguren bevorzuge. Bei den Sims mache ich zukünftig wohl eine Ausnahme.

Apropos: Überrascht haben mich auch die Geschäfte, aber im negativen Sinne. Ich habe meiner Familie schon ein zweites Haus in Ladennähe gebaut, damit sie ganze Tage dort verbringen kann, um ein bisschen was zu verdienen. Schließlich kümmern sich die dummen Angestellten nicht allein darum, wodurch der Shop-Alltag zum puren Stress ausartet.

Lieber hätte sich EA besser um die aktiven Karrieren kümmern sollen, statt auf die Vielzahl von Neuerungen zu setzen. Trotz allem macht die Erweiterung Spaß und in den ersten Stunden werdet ihr einiges entdecken. Wenn sich die Entwickler noch einmal dransetzen und in Zukunft mehr Karrierewege und eine bessere Geschäftseinbindung anbieten, könnte die Erweiterung zum Pflichtprogramm werden. So ist es ein netter Zusatz für zwischendurch, aber nicht unbedingt ein Muss für alle "Die Sims 4"-Besitzer.

78

meint: Eine gute Erweiterung mit zahlreichen Neuerungen, der es allerdings an Tiefe mangelt. So bleibt es ein kleiner Spaß, mit dem ihr den Sims-Alltag etwas aufpeppt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sims 4 - An die Arbeit (Übersicht)