Test Mortal Kombat X - Kampf-Stil und Vorbesteller-Boni

Eine Frage des Kampf-Stils

Neu sind die wählbaren Kampfstile. Außerhalb der Kampagne könnt ihr für den gewählten Charakter einen Stil aussuchen. Abhängig von diesem verändern sich die zur Verfügung stehenden Angriffe. Cassie Cage kann zwischen einem militärischen Stil mit Luftunterstützung bis hin zu einem offensiven Stil mit Waffengewalt ausgestattet werden. Diese Mechanik gibt dem Spiel mehr Tiefe und ermöglicht euch, vor jedem Kampf einen Spielstil zu passen, der eurem Geschmack entspricht.

Mortal Kombat hat das Handwerk nicht verlernt.Mortal Kombat hat das Handwerk nicht verlernt.

Ob defensiv und aus der Ferne oder lieber nah am Feind, fortan zählt es nicht länger nur, den richtigen Kämpfer, sondern zusätzlich den passenden Stil zu wählen. Im Kampf gegen menschliche Spieler bedeutet das ebenfalls mehr Variation. Die Stärken und Schwächen sind nun vielseitiger und eine Spielfigur ist nicht länger auf jede Kampfhaltung die richtige Antwort.

Ganz neu ist die Idee nicht, da es in Mortal Kombat - Deadly Alliance bereits drei Kampfstile pro Kämpfer gab. Damals konnte man diese innerhalb des Kampfes wechseln, was zwar für mehr Variation sorgte, doch die Spezialisierung auf einen Charakter weniger ausgefeilt machte, als es nun in Mortal Kombat X der Fall ist. Erwartet trotzdem keinen überbordenden Tiefgang.

Arbeit im Turm und Tages-Herausforderungen

Betrachtet ihr das Angebot der Spielmodi wird klar, dass es eine Menge zu tun gibt. Habt ihr die Kampange beendet, könnt ihr euch in den Türmen vergnügen. Hier wartet eine lange Reihe von Gegnern auf euch. Habt ihr den Boss am Ende des Turms besiegt, locken Belohnungen.

Hier kommt so schnell keine Langeweile auf.Hier kommt so schnell keine Langeweile auf.

Das Tolle an den Turm-Spielen ist die Tatsache, dass ihr hier teilweise auch mit Figuren aus den Download-Inhalten spielen könnt. So habt ihr Gelegenheit die Kämpfer auszuprobieren, bevor ihr sie kauft. Habt ihr sie erworben, stehen sie euch in den übrigen Modi und dem Mehrspieler-Modus zur Verfügung.

Zu Beginn des Spiels entscheidet ihr euch für eine von fünf Fraktionen. Fortan dienen alle eure Kämpfe und Errungenschaften der gewählten Fraktion. Dabei ist es egal, ob ihr gegen den Computer oder im Mehrspieler-Modus gegen andere kämpft. Jeden Tag stehen euch drei neue Tages-Herausforderungen zur Verfügung. Erledigt ihr alle drei, bekommt eure Fraktion einen Bonus, was euch wiederum zugute kommt.

Prügelspiele wie Mortal Kombat sind schon lange nicht mehr einfache Arenen, in denen geprügelt wird. Jedes neue Spiel ist darum bemüht auch Einzelspielern viel zu bieten. Mortal Kombat X zeigt ebenfalls diese Ambitionen und spart nicht mit Aktivitäten.

Alleine schon die Kampagne unterhält ordentlich und vor allem sehr lange. Ein interaktiver Film, der überraschend unterhaltsam ist, bietet euch weitreichende Einblicke in die Welt von Mortal Kombat und in die Vergangenheit vieler Charaktere. Dabei wirkt die Geschichte nicht mal aufgesetzt.

Lange Kämpfe und käufliche Boni

Möchtet ihr euch gegen andere Spieler messen, habt ihr ebenfalls eine große Auswahl. Die einfachen Kämpfe können durch Modifikatoren verändert werden. So leiden eure Spieler unter spontanen Schlaf-Attacken oder fallen bei der leichtesten Berührung um.

Mit Hilfe von Modifikatoren lassen sich besondere Herausforderungen erzeugen.Mit Hilfe von Modifikatoren lassen sich besondere Herausforderungen erzeugen.

Habt ihr begeisterte Kämpfer in eurem Freundeskreis, könnt ihr euch mit diesen zu einem Team zusammenschließen und gemeinsam Turniere austragen. Alternativ könnt ihr euch spontan anderen Teams anschließen.

Auch der "King of the Hill"-Modus, der bereits in Injustice - Götter unter uns Anklang fand, ist eine Möglichkeit eure digitalen Muskeln spielen zu lassen. In einem Turnier, bei dem nur der Beste gewinnt, kämpft ihr euch Runde um Runde nach oben - oder scheitert kläglich bei dem Versuch.

Die Startaufstellung wird bereits zur Veröffentlichung erweitert. Vorbesteller dürfen sich auf den Kämpfer Goro freuen. Der zusätzlich für 25 Euro als Download (DLC) käufliche "Kombat-Pack" liefert euch die Kämpfer Jason Voorhees, Predator, Tanya und Tremor. Die dürft ihr aber auch ohne Kauf des DLCs in der Kampagne ausprobieren. Entscheidet ihr euch für die digitale Deluxe-Version, die Limited oder Collectors Edition von Mortal Kombat X, bekommt ihr besagtes "Kombat Pack" ohne weitere Kosten direkt dazu.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Uncut  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mortal Kombat X (Übersicht)