Vorschau World of Warships: Wie unterscheidet sich der Seekrieg von den Panzerschlachten?

von Jürgen Stöffel (19. April 2015)

Wargamings Kriegswelten werden mit World of Warships um packende Seeschlachten erweitert. In der geschlossenen Beta zeigt sich, was sich für eingefleischte Panzer-Veteranen alles ändert.

Schlachtschiffe sind der Stolz jeder Flotte!Schlachtschiffe sind der Stolz jeder Flotte!

Das mächtige Schlachtschiff der Fuso-Klasse pflügt in Wargamings neuestem Spiel World of Warships majestätisch durch die Wogen, während ringsherum gigantische Wasserfontänen durch Granaten aufspritzen. Immer wieder finden die Geschosse ihr Ziel, doch die massiven Bordwände des Schlachtschiffes halten dem Beschuss stand.

Bis ein Treffer das Ruder zertrümmert und ein anderer Schuss das Deck in Brand setzt. Zum Glück sind die Schadenskontroll-Trupps in Bereitschaft und können so die Schäden sofort beheben. Außerdem ist das Schiff durch das tapfere Manöver zu einem vorwitzigen Kreuzer der Cleveland-Klasse längsseits gegangen und kann nun die volle Wucht der Hauptbatterien auf das Feindschiff ausrichten.

1 von 50

World of Warships

Mit ohrenbetäubendem Donner geben die sechs Geschütztürme eine Salve ab und pulverisieren den feindlichen Kreuzer einfach. Zufrieden dreht das Schiff vom rauchenden Wrack ab und sucht nach einem neuen Opfer.

Das ist keine Kaffeefahrt auf hoher See

Die Seefahrten in World of Warships sind also alles andere als gemächlich und strotzen nur so vor packender Dramatik. Ruhe gibt es nur am Anfang der Gefechte, wenn sich die beiden verfeindeten Flotten, bestehend aus jeweils bis zu 15 Schiffen, langsam auf der Karte verteilen und ihre Taktik absprechen. Ziel ist, wie bei allen Wargaming-Spielen, die völlige Vernichtung des Feindes oder das Einnehmen von Eroberungspunkten. Doch schon bald tauchen die ersten – von Trägerschiffen gestarteten - Aufklärungsflieger am Horizont auf, meist dicht gefolgt von tödlichen Bombergeschwadern.

Doch die ersten Duelle zwischen Schiffen lassen nicht lange auf sich warten. Mächtige Schlachtschiffe beharken sich schon früh auf Distanzen von über 20 Kilometern, während wendige Zerstörer sich gegenseitig versuchen abzufangen, bevor eines der kleinen Killer-Schiffe sich an den trägen Schlachtschiffen oder Trägern vergehen kann. Währenddessen schirmen Kreuzerverbände die Gefechtslinie ab und unternehmen wagemutige Flankenangriffe.

Sobald also die ersten Schüssen um das Schiff herum einschlagen, ist das Gefecht in vollem Gange und der Rest der bis zu 20 Minuten dauernden Spielrunde wird garantiert nicht langweilig werden. Das gemächliche Taktieren und Abwarten, welches gerade hochstufige Partien in World of Tanks plagt, ist bei World of Warships außerdem kaum zu finden.

Weiter mit:

Tags: Online-Zwang   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Destiny 2 wird offenbar groß. So groß, dass Entwickler Bungie nun ein wenig Hilfe an die Seite gestellt bek (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

WoWS (Übersicht)