10 Rekorde, die bei Ego-Shootern Geschichte geschrieben haben - Das größte, lebendige Easter Egg / Der erste Spieler, der Generation 10 von Titanfall erreichte / Höchster Austragunsort einer Videospiel-Runde

(Special)

Das größte, lebendige Easter Egg

Als Easter Egg bezeichnet man versteckte Späße der Entwickler. Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr in unserem umfangreichen Blickpunkt anlässlich des diesjährigen Osterfests.

Eine Vorliebe für gigantische Urzeit-Haie legten DICE, die Entwickler von Battlefield 4, an den Tag. In der Erweiterung Naval Strike taucht auf der Karte "Nasha Angriff" nämlich ein riesiger Megalodon auf. Der Super-Hai misst von der Schwanz- bis zur Nasenspitze 18 Meter und ist eigentlich ausgestorben.

Wer das prähistorische Biest einmal selbst erleben möchte, muss zehn Spieler auf der Boje zwischen Flaggenpunkt A und B positionieren. Aber Achtung: Der Hai ist hungrig!

Der weiße Hai lebt! Positioniert zehn Spieler um die Boje und erlebt ein gefräßiges Wunder.Der weiße Hai lebt! Positioniert zehn Spieler um die Boje und erlebt ein gefräßiges Wunder.

Der erste Spieler, der Generation 10 von Titanfall erreichte

Das Erfahrungssystem des Online-Shooters Titanfall funktioniert simpel: Es gibt 50 Stufen und danach greift der Generations-Modus. Mit ihm stellt sich den Zähler wieder auf Null und beginnt wieder mit dem Sammeln von Erfahrung. Diese Prozedur kann man insgesamt zehn Mal durchführen, ehe der Generations-Modus offiziell abgeschlossen ist. Bedeutet im Klartext: Wer Titanfall wirklich durchspielen wollte, musste sich zehn Mal von Stufe 1 bis Stufe 50 arbeiten.

Dieses Kunststück gelang dem Spieler DownTuClown innerhalb von nur 72 Stunden. Mit dieser Leistung sicherte sich der Wahnsinnige einen Platz im Guinness Buch der Rekorde und wurde zudem von Titanfall-Erfinder Vince Zampella auf Twitter geehrt.

In nur 72 Stunden Titanfall komplett durchspielen. Ist das noch Spaß oder ist man da schon reif für die Klapse?In nur 72 Stunden Titanfall komplett durchspielen. Ist das noch Spaß oder ist man da schon reif für die Klapse?

Höchstgelegener Austragungsort einer Videospiel-Runde

Videospiele machen Träume wahr. Vor dem Erscheinen von Far Cry 4 veranstaltete Ubisoft die so genannte "Quest for Everest". Ein Gewinnspiel, bei dem der Sieger eine exklusive Reise in den Himalaya gewinnen konnte. Was William Cruz noch nicht wusste, als er an der Geschichte teilnahm: Er würde schon bald im Guinness Buch der Rekorde stehen.

Gemeinsam mit einer 15 Mann starken Truppe - darunter auch einige Sherpas - kraxelte Cruz zunächst zum Basislager des Mount Everest und stieg von dort aus auf die Spitze des Kala Patthar. Dort bauten Techniker einen Generator, einen Monitor und eine PS4 auf und Cruz spielte 79 Minuten lang Far Cry 4. Auf 5.660 Metern Höhe pfiffen ihm dabei Böen mit rund 40 Stundenkilometern bei -8° Celsius um die Ohren. Ein unvergessliches Erlebnis!

William Cruz spielt auf dem Mount Everest eine Runde Far Cry 4. Eine Reise, die er wohl nie vergessen wird!William Cruz spielt auf dem Mount Everest eine Runde Far Cry 4. Eine Reise, die er wohl nie vergessen wird!

Weiter mit: Die beliebteste "Counter-Strike"-Karte / Erfolgreichster Start eines Exklusivtitels / Die meisten Teilnehmer an einem Online-Shooter

Tags: Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht