Gesichter des Todes: 10 wahrhaft fiese Videospiel-Bosse - Joker, Andrew Ryan

(Special)

#7: Joker (Arkham-Reihe)

Der hochgradig geistesgestörte Joker mag zwar nicht erst durch Videospiele bekannt geworden sein, durch seinen Auftritt in der Arkham-Reihe gebührt ihm jedoch zu Recht ein Platz in dieser Liste. Entwicklerstudio Rocksteady hat es geschafft, einen gemeingefährlichen Antagonisten zu präsentieren, der sich nicht zu sehr von seinem Charakter in den Comics unterscheidet.

Dieses Gesicht brennt sich schnell in die Köpfe der Spieler.Dieses Gesicht brennt sich schnell in die Köpfe der Spieler.

Joker verspürt Hass auf die gesamte Menschheit, doch das eigentliche Ziel seines stets in ihm lodernden Zornes ist Batman. Deshalb heuert der Clown im lila Anzug die tödlichsten Attentäter an, um dem Dunklen Ritter das Licht auszuknipsen. Joker möchte schließlich der größte Verbrecher in ganz Gotham werden. Doch auch hier macht ihm die Fledermaus einen Strich durch die Rechnung.

#8: Andrew Ryan (Bioshock)

Andrew Ryan ist auf seine Art ein ganz besonderer Bösewicht. Eigentlich könntet ihr streckenweise für ihn und seine Motive sogar Verständnis aufbringen. Er ist ein Mann, der den Staat als Institution als Hindernis menschlicher Selbstverwirklichung sieht und daran glaubt, dass jeder durch geleistete Arbeit an Wohlstand gelangen sollte. Deshalb erschafft er die Unterwasser-Welt Rapture, die seiner Vorstellung eines Utopia gleicht und lädt ausschließlich die Oberschicht dazu ein, dort zu leben.

Andrew Ryan, kurz vor seinen letzten Atemzügen.Andrew Ryan, kurz vor seinen letzten Atemzügen.

Doch seine Traumwelt zerbricht und der Spieler bekommt ein schreckliches Chaos zu Gesicht. Andrew Ryan übt seinen Kontrolldrang aus und injiziert mit ständiger Propaganda seine Meinung in die Köpfe der Bewohner. Ryan macht deutlich, dass er der Herrscher ist und alle anderen seine Sklaven sind und Widersacher sofort aufgehalten werden müssen. Er entzieht den Menschen jegliche Freiheiten und bekommt genau das was er will. Was ihr nämlich nicht wisst: Das ganze Spiel über entscheidet ihr euer Vorgehen nicht selbst, sondern befolgt stets die subtilen Befehle von Andrew Ryan. Selbst seinen allerletzten Befehl, der lautet, ihn selbst - Ryan - zu töten. Am Ende ermordet der Spieler Ryan, weil dieser es ihm selbst befiehlt.

Weiter mit: GLaDOS, M. Bison

Tags: Fantasy   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht