35 Jahre Game & Watch: Nintendos trojanischer Taschenrechner - Die Balance, Micky Maus in LCD, Der DS von 82, Yokoi, ein Sittenstrolch?

(Special)

Nicht zu leicht, nicht zu schwer und nur mit Anreiz!

Auch die grafischen Elemente sollten auf Klarheit zugeschnitten sein. Selbst die Toneffekte unterliegen manchmal tagelanger Grübelei. Soll der Piepton vor, während oder nach einem Knopfdruck erfolgen? Yokoi und Co. entscheiden das von Fall zu Fall durch bedächtiges Abwägen. Und warum sollten die Spieler ausgerechnet Fische durch das Gewirr aus Tentakeln manövrieren, wie eines der Teammitglieder vorschlägt? Wer in eine andere Rolle schlüpft, der möchte sich damit identifizieren können. Aus den Fischen werden menschliche Taucher.

Bei der deutschen Erstveröffentlichung eines G&W-Spiels weicht dieser gewohnheitsmäßig vom internationalen ab: Aus Octopus wird in Deutschland "Schnapp' den Schatz!"Bei der deutschen Erstveröffentlichung eines G&W-Spiels weicht dieser gewohnheitsmäßig vom internationalen ab: Aus Octopus wird in Deutschland "Schnapp' den Schatz!"

Yokoi ist ein selbstbewusster Abteilungsleiter, aber durchaus kritikfähig. Hat jemand eine bessere Idee als er, lässt er sich sofort umstimmen. Bis Grafik und Ton fertig sind, dauert es meist nur wenige Tage, den Schwierigkeitsgrad spielerfreundlich auszubalancieren erfordert indes Wochen. Alle Qualitätstests führt Nintendo intern durch. Kundenbefragungen oder sonstige externe Testläufe gibt es nicht.

Micky Maus in LCD

Die dritte G&W-Serie trägt den Titel Wide Screen, denn Yamauchi wünscht eine Reihe von Geräten mit größeren Bildschirmen. Erstmals verwendet Yokoi in den nun folgenden LCD-Spielen Charaktere aus der amerikanischen Pop-Kultur: Micky Maus, Snoopy und Popeye bekommen eigene Mini-Abenteuer spendiert, denn spätestens ab jetzt sind Kinder die einzige Zielgruppe für die Konsolenreihe. 1982 hat Hiroshi Yamauchi einen weiteren Wunsch. Yokoi möge eine vierte G&W-Serie erfinden, diesmal eine, die den Spieler zwei Aktionen zur gleichen Zeit abverlangt. Doch wie meint der Chef das?

Das erste Abenteuer aus der Reihe Multi Screen heißt Oil Panic - und vor euch seht ihr das Geschehen auf dem oberen Bildschirm: ein Zimmer mit einer lecken Ölleitung.Das erste Abenteuer aus der Reihe Multi Screen heißt Oil Panic - und vor euch seht ihr das Geschehen auf dem oberen Bildschirm: ein Zimmer mit einer lecken Ölleitung.

Und ist es mit den eng begrenzten Möglichkeiten der G&W-Elektronik überhaupt möglich, zum Beispiel zwei Bewegungsabläufe simultan darzustellen? Genies erkennt man nicht zuletzt daran, dass sie selbst ihre eigenen ausgetretenen Denkwege aus der Vogelperspektive betrachten. Es genügt dann, sich umzusehen, und schon entdecken sie einen noch unbeschrittenen Weg ein paar Meter weiter. Wer nur auf seine Füße starrt, hätte ihn nie gefunden.

Der DS von 1982

Zwei parallele Abläufe erfordern zwei Bildschirme. Diesen nüchternen wie brillanten Schluss zieht Yokoi mal wieder ganz alleine und durch reines Nachdenken. Das Spiel Oil Panic ist das Ergebnis davon. Auf dem oberen Bildschirm fängt der Spieler fallende Öltropfen auf, darf den unteren aber nie außer Acht lassen, denn nur wenn dort gerade ein Arbeiter bereitsteht, kann er ihm eine Eimerladung Öl anvertrauen. Geht was daneben, ist ein Leben weg. Dem Doppelbildschirm des Nintendo DS ist er damit um 22 Jahre voraus. Erst mit der "Multi Screen"-Serie, wie die neue G&W-Reihe genannt wird, lassen sich Nintendos neue Maskottchen auf einem LCD-Bildschirm blicken.

Donkey Kongs G&W-Fassung hält Yokoi für nicht besonders gelungen. Dennoch ist es das bis heute erfolgreichste LCD-Spiel überhaupt.Donkey Kongs G&W-Fassung hält Yokoi für nicht besonders gelungen. Dennoch ist es das bis heute erfolgreichste LCD-Spiel überhaupt.

Gunpei Yokoi adaptiert zunächst das Automatenspiel Donkey Kong, ist davon aber nicht recht überzeugt. Bei diesem Spiel hätte es auch ein Bildschirm getan. Er handelt nur auf Yamauchis ausdrückliche Anweisung – und dem geht es eben in erster Linie um Profit und nur dann auch um Kreativität, wenn damit Profit zu machen ist.

Yokoi, ein Sittenstrolch?

Und was den Profitriecher angeht, macht Hiroshi Yamauchi niemand was vor: Die G&W-Version von Donkey Kong verkauft sich über acht Millionen Mal. Aber langsam! Denn noch ist Donkey Kong Gegenstand der täglichen Diskussionsrunden in Yokois Abteilung. Die Entwickler möchten das Spielgefühl des Originals möglichst unverfälscht auf den Urahn des DS übertragen.

Stanley the Bugman erwehrt sich schon in Greenhouse lästiger Insekten. In Donkey Kong 3 (Arcade, NES, G&W: Micro Vs. System) muss er noch einmal ran.Stanley the Bugman erwehrt sich schon in Greenhouse lästiger Insekten. In Donkey Kong 3 (Arcade, NES, G&W: Micro Vs. System) muss er noch einmal ran.

Aber das Original hat nun mal einen Joystick und der würde in der Hosentasche abbrechen und verhindern, dass sich die Konsole zuklappen ließe. Hilflos denkt sich Yokoi einen Plastikschutz für den Joystick aus. Doch dadurch sieht der Steuerknüppel auf einmal aus wie eine weibliche Brustwarze. Der arme Yokoi ist wochenlang das Opfer von Lachsalven und schlüpfrigen Witzen. „Da kommt der Typ mit dem Tittencontroller!“ ist noch die feinfühligste Variante davon. Viele Abende verbringt er nun grübelnd allein im Büro – immer darauf bedacht, dass seine Einfälle nicht die geringste Ähnlichkeit mit sekundären Geschlechtsmerkmalen haben.

Weiter mit: Das zweitberühmteste Kreuz der Welt, Stolz auf einen Klon, Von der Revolution zur Notlösung

Tags: Hardware   Retro  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Game & Watch Gallery Advance

Alle Meinungen

Game & Watch Gallery Advance (Übersicht)