35 Jahre Game & Watch: Nintendos trojanischer Taschenrechner - Europas schwärmt für Game & Watch, Neustart mit Mario, Vorreiter für Flatscreens

(Special)

Das Herz Europas schlägt für Game & Watch

Insbesondere in Europa kann sich die nunmehr altbackene Technik jedoch noch überraschend lange behaupten - selbst noch parallel zu hundertfach komplexeren "Game Boy"-Spielen. Frankreich und Deutschland nennen Videospielhistoriker heute als die beiden Länder, die sich am nachhaltigsten in die winzigen LCD-Welten verliebt haben.

Kurz nach der ersten Game & Watch Gallery kauft die österreichische Firma Stadlbauer die Rechte an den G&W-Serien und konzipiert in den folgenden rund fünf Jahren auch eigene Spielideen.Kurz nach der ersten Game & Watch Gallery kauft die österreichische Firma Stadlbauer die Rechte an den G&W-Serien und konzipiert in den folgenden rund fünf Jahren auch eigene Spielideen.

Frankreich produziert noch bis 1994 G&W-Spiele und Deutschland geht sogar noch einen Schritt weiter: 1998 erwirbt die Firma Stadlbauer von Nintendo die Rechte an der Marke G&W und veröffentlicht in den folgenden Jahren unter dem Logo Mini Classics mehr als 40 alte G&W-Spiele in winzigen Gehäusen, die aussehen wie eingelaufene Game Boys, entwickelt aber auch eigene Spielkreationen wie beispielsweise das Rennspiel Carrera.

Experten streiten sich, ob Mini Classics noch offiziell zur G&W-Generation zu rechnen ist oder eher einen nostalgischen Nachklapp darstellt.

Neustart mit Mario

Aber wie dem auch sei: Es ist erstaunlich, dass die Europäer noch im neuen Jahrhundert rund 15 Euro für ein mickriges Spiel ausgeben, das auf über 20 Jahre alter Technik basiert. Doch womöglich wird die schlichte Grafik überlagert von der noch immer unerreichten Mischung aus "so simpel wie möglich" und "so originell wie nie".

Gleich zwei Teile der Game & Watch Gallery erscheinen im ersten Jahr dieser neuen Serie für den Game Boy. Die Spieler können wählen zwischen klassischer und modernisierter Version.Gleich zwei Teile der Game & Watch Gallery erscheinen im ersten Jahr dieser neuen Serie für den Game Boy. Die Spieler können wählen zwischen klassischer und modernisierter Version.

Yokois Team verdankt diese segensreiche Melange einem verlässlichen Automatismus: Eine zuerst noch komplexe Idee passe nur unter großen Abstrichen in das enge Korsett der G&W-Technik. Doch gerade dieses Korsett zwinge ihn, die Spielidee auf ihren Kern, auf ihre Essenz zu reduzieren. Genau das mache ein Spiel zu einem Meisterwerk.

Und so startet Anfang 1997, wenige Monate nach Gunpei Yokois Entlassung und wenige Monate vor seinem Unfalltod, eine kleine Reanimation der G&W-Epoche: In den folgenden zehn Jahren erscheinen sechs Sammlungen aus alten LCD-Klassikern in modernem Gewand und mit Mario-Figuren in den Hauptrollen für die tragbaren Konsolen von Game Boy bis Nintendo DS.

Game & Watch, der Wegbereiter für Flachbildschirme?

Die Game & Watch Gallery ist ein kommerzieller Erfolg und vielleicht erklärt das auch die ungebrochene Beliebtheit von LCD-Spielen in manchen Teilen der Welt. Doch diese Beliebtheit ist umso bedeutsamer, wenn man bedenkt, dass die Flüssigkristalltechnik 1980, im ersten G&W-Jahr, bereits im Niedergang begriffen war.

Nintendo setzt das LCD-Verfahren erstmals für Spiele ein und verschafft den Flüssigkristallen damit eine zweite Blütezeit und weitere Jahre, in denen sich die Wissenschaft der Weiterentwicklung dieser Technik widmet.

Game & Watch ist heute, war aber eigentlich schon immer Kult. Das gewaltige Merchandise-Angebot unter zahlungskräftigen Liebhabern der charmanten Pseudo-Taschenrechner beweist das.Game & Watch ist heute, war aber eigentlich schon immer Kult. Das gewaltige Merchandise-Angebot unter zahlungskräftigen Liebhabern der charmanten Pseudo-Taschenrechner beweist das.

Manch einer behauptet, unsere modernen LCD-Flachbildschirme hätte es nie ohne Game & Watch gegeben. Denn die Flüssigkristalle wären ansonsten schon längst in der Versenkung verschwunden. Nintendo verkauft von den 59 offiziellen G&W-Konsolen zusammen 43 Millionen Stück. Damit liegt der Absatz auf einem Niveau zwischen Nintendo 64 und SNES.

Weiter mit: Der Gott der Spielzeuge

Tags: Hardware   Retro  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Game & Watch Gallery Advance

Alle Meinungen

Game & Watch Gallery Advance (Übersicht)