Vorschau Hex - Shards of Fate - Taktik mit Kampfhasen und Kartendecks

Taktik mit Kampfhasen

Eine Besonderheit von Hex - Shards of Fate ist die Tatsache, dass ihr von Anfang an euer eigenes Deck zusammenstellen könnt. Hier wird schnell klar, dass nur ein gut durchdachtes Kartensortiment zum Sieg führt. Besonders wenn ihr gegen menschliche Gegner antretet, sollten die Karten in eurem Deck gut aufeinander abgestimmt sein.

Für jede eurer blockenden Einheiten legt ihr fest, wer geblockt wird.Für jede eurer blockenden Einheiten legt ihr fest, wer geblockt wird.

Zu Beginn wählt ihr eine von vier Klassen: Mensch, Orc, Zwerg oder Shin'hare. Letztere sind kampflustige Hasen. Jede der Klassen verfügt über eine spezielle taktische Ausrichtung. Die Orcs sind eine sehr schnelle Truppe, die in kürzester Zeit kampfbereit sind und ordentliche Schäden verursachen. Die Zwerge sind eher defensiv und zählen auf die Hilfe von Maschinen und Artefakten. Die Hasen sind zwar ähnlich schnell wie die Orcs, gleichen allerdings mangelnde Stärke durch Quantität aus, indem sie sich wie die Karnickel vermehren. Zu guter letzte steht euch mit den Menschen eine ausgeglichene Klasse zur Verfügung.

Egal für welche Klasse ihr euch entscheidet, alle 20 Champions stehen euch direkt zur Verfügung. Jeder der Champions nutzt über eine einzigartige Fähigkeit. Diese könnt ihr nach Einlösen einer bestimmter Menge Scherben aktivieren. Auch hier gibt es große Unterschiede zwischen den taktischen Ausrichtungen. So könnt ihr auch den Champion auf eure Spielweise angepasst auswählen.

Bis hierhin habt ihr schon ein solides Kartenspiel mit ordentlicher Spieltiefe. Nicht alles ist neu, doch das Gesamtkonzept ist stimmig. Hex - Shards of Fate geht allerdings noch einen Schritt weiter. Eure Champions können mit Ausrüstung versehen werden. Diese Gegenstände, wie Brustpanzer oder Helme, verstärken Effekte einzelner Karten und geben euch weitere Möglichkeiten, die Taktik eines Decks auszufeilen.

Dieses Video zu Hex - Shards of Fate schon gesehen?

Kartendecks - das nötige Zubehör

Habt ihr euch für ein Deck entschieden, den passenden Champion gewählt und diesen gegebenenfalls mit etwas Ausrüstung versehen, bleibt euch noch die Möglichkeit, Karten mit zusätzlichen Fähigkeiten zu verstärken. Habt ihr eine Karte die über einen Sockel verfügt, habt ihr die Wahl zwischen weiteren Attributen. So kann eine Karte möglicherweise fliegen oder entzieht eurem Gegner mit jedem Angriff Lebenspunkte und fügt diese eurem Champion hinzu.

Der Deck-Editor bietet euch umfangreiche Möglichkeiten.Der Deck-Editor bietet euch umfangreiche Möglichkeiten.

Hex - Shards of Fate schafft es durch viele Spielelemente taktische Tiefe zu erzeugen. Dadurch haben Einsteiger schnell einen Überblick doch auch nach etlichen Gefechten noch einiges zu lernen. Die eigene Ausrichtung endet nicht mit der Wahl des Champions oder mit dem Zusammenstellen der Karten. Eure Taktik stagniert nie, da ihr immer wieder noch so kleine Änderungen vornehmen könnt, um euren Spielstil zu perfektionieren.

Darüber hinaus habt ihr bereits jetzt in der offenen Beta eine Vielzahl von Möglichkeiten, eure Decks auszuprobieren und verbessern. Habt ihr im Übungsgelände ein paar Runden erfolgreich gespielt, warten diverse Herausforderungen auf euch.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Bereits vor einer Weile haben sogenannte Dataminer Hinweise darauf gefunden, dass im Quellcode von Pokémon Go kn (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Hex - Shards of Fate (Übersicht)