Vorschau Hex - Shards of Fate - Gewinne und Kosten

Kosten - Gewinne mit und ohne bare Münze

Die große Frage bei Free 2 Play-Spielen wie Hex - Shards of Fate ist die Frage nach der Finanzierung. Immer wieder sehen sich Spieler mit dieser konfrontiert und die Befürchtung, dass man nur durch den Einsatz von echtem Geld eine Chance im Spiel hat, ist leider oft begründet. Zu viele Spiele verfahren nach diesem Prinzip. Welche Pein sich daraus ergibt, dürft ihr gerne im Artikel "Das geheime F2P-Experiment von Onkel Jo mit Trials Frontier" nachlesen.

Die Währungen halten sich dezent zurück.Die Währungen halten sich dezent zurück.

Für den Einstieg hilft es euch eventuell etwas Geld zu investieren. Da ihr euch in Turniere einkauft, benötigt ihr Platin und dieses bekommt ihr im ersten Moment nur für echtes Geld. So könnte man schnell meinen dass ihr hier zwar kein Geld braucht, um zu gewinnen, aber welches um zu spielen.

In der Welt dieser Kartenspiele gibt es den Begriff "Infinity", also Unendlichkeit. Dieser bedeutet, dass ihr einen Zustand erreicht habt, in dem ihr euch immer wieder in Turniere einkaufen könnt, doch genug herausholt, um erneut antreten zu können.

In Magic - The Gathering ist es sehr schwierig diesen Zustand zu erreichen und viele scheitern beim Versuch. In Hex - Shards of Fate ist dieses Unterfangen deutlich einfacher, so dass ihr auch ohne den Einsatz von Geld lange Zeit Spaß haben solltet.

Wohlgemerkt bezieht sich das alles nur auf das Spiel gegen menschliche Spieler. Solltet ihr also zu der Sorte Spieler gehören, die sich gerne mit anderen Spielern messen, könnt ihr beruhigt den Versuch wagen, ohne große Kosten befürchten zu müssen.

Dieses Video zu Hex - Shards of Fate schon gesehen?

Spielen ohne bare Münze

Gehört ihr zu der Sorte Spieler, die gerne gegen den Computer antreten und Lust auf vorgefertigte Herausforderungen haben, sieht es an der Kosten-Front sogar noch besser aus. Keiner der Solo-Spielmodi verlangt von euch, dass ihr euch einkauft und die Währung Platin rückt weit in den Hintergrund.

Im Laden könnt ihr einzelne Karten oder ganze Pakete kaufen für Platin kaufen.Im Laden könnt ihr einzelne Karten oder ganze Pakete kaufen für Platin kaufen.

Auf der anderen Seite locken große Belohnungen. Geht ihr beispielsweise in die Frost-Arena, setzt ihr eine kleine Goldmenge, die ihr mit etwas Glück und einer guten Taktik um ein Vielfaches wieder herausholt. Gold habt ihr bereits nach den ersten Prüfungen, die mit eurem ersten Deck bereits auf euch warten, genug. So dass ihr hier keine Kosten zu befürchten habt.

Diese lockere Handhabung scheint bereits vielen Beta-Spielern gut zu gefallen. Fragt man Spieler der ersten Stunde, ist es genau dieser Umstand der immer wieder lobend erwähnt wird.

Auf diese Weise spürt ihr als Spieler auch deutlich weniger Druck, so dass ihr eher mal etwas Platin erwerbt, um euch in ein Turnier einzukaufen oder eins der Klassen-Starter-Pakete zu erwerben. Fairness steht hier im Vordergrund und passt bestens zum runden Gesamtbild, das Hex - Shards of Fate abliefert.

Weiter mit:

Tags: Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Indivisible: Action-Rollenspiel mit Unterstützung von einem Anime-Studio

Indivisible: Action-Rollenspiel mit Unterstützung von einem Anime-Studio

Anime-Fans aufgepasst: Mit Indivisible entsteht aktuell bei Lab Zero Games möglicherweise ein Spiel genau für (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Hex - Shards of Fate (Übersicht)