Neues für Android und iPhone - Folge 42: Mit Halo, WWE und Driver - Halo Spartan Strike, Driver Speedboat Paradise

(Special)

Halo Spartan Strike

für: iOS

Das Halo-Universum gibt es für iOS nun sogar im Doppelpack: Die parallel gestarteten Action-Spiele Halo Spartan Assault und Halo Spartan Strike erfreuen mit gut steuerbaren Ballergefechten.

Mit eurem Spartaner und wechselnden Waffen kämpft ihr euch durch schicke Levelarchitekturen.Mit eurem Spartaner und wechselnden Waffen kämpft ihr euch durch schicke Levelarchitekturen.

Hinter den Spartan-Ablegern verbirgt sich kein Ego-Shooter, stattdessen erlebt ihr die Schusswechsel aus der Draufsicht in jeweils 30 Missionen. Doch die Grundelemente eines typischen Halo-Spiels bleiben erhalten, schließlich gibt es diesselben Gegnertypen (allen voran Grunts als Kanonenfutter). Daneben sind die Ballereien taktisch ausgelegt und verlangen ständig nach Deckung und guter Position. Ebenso stellt ihr Energieschilde auf und werft Granaten. Wie in der Hauptserie verfügt ihr zudem über regenierbare Lebensenergie.

In den Arealen erfüllt ihr kleine Aufgaben und helft Bewohnern aus, durchbrecht Barrikaden und übersteht Gegnerwellen. Die relativ komplexe Steuerung funktioniert erstaunlich gut, schließlich bewegt und schießt ihr unabhängig voneinander mittels virtueller Analogsticks. Was beiden Spielen fehlt, sind Mehrspieler-Modi. Dennoch hält euch die spannende Kampagne lange am Gerät und sorgt für Abwechslung.

spieletipps-Fazit: Überzeugende Ballerei mit flotter Steuerung und abwechslungsreichen Einsätzen. Für Serienkenner ein Muss.

Driver Speedboat Paradise

für: Android, iOS

Die Driver-Serie stand vor Jahren für erstklassige Verfolgungsjagden, bevor die Reihe mit schwächelnden Teilen später immer unbedeutender wurde. Nun taucht der Name wieder auf, allerdings erwarten euch bei Driver Speedboat Paradise keine quietschenden Reifen, sondern Wettrennen auf dem Wasser.

In teils recht hübscher Kulisse heizt ihr übers Wasser und setzt Boosts ein.In teils recht hübscher Kulisse heizt ihr übers Wasser und setzt Boosts ein.

Dieser Mobilableger entfernt sich von der Stammserie so weit wie nur möglich. Ihr tretet nämlich zu Rundenrennen vor malerischen Stadtkulissen mit einem Schnellboot an. Driver Speedboat Paradise pfeift auf Realitätsanspruch und verlangt nur nach gut platzierten Boosts. Diese ladet ihr durchs Herumrasen oder auf Schanzen auf. Nur so setzt ihr euch vor die Gegner. Dummerweise macht es euch die schwammige Steuerung per Tasten oder Neigung schwer, die Spur zu halten.

Um die Wettbewerbe zu vereinfachen, rüstet ihr euer Schiffchen regelmäßig auf. Doch nur mit genug Spielwährung und Goldbarren erhaltet ihr neue Teile, Boote und weiteren Krimskrams. Denn ihr könnt auch unnütze Dinge für eure virtuelle Wohnung erwerben, um euren Lebensstil aufzupeppen. Kaum verwunderlich, dass ihr für das alles auch echte Euro blechen dürft. So überspringt ihr lästige Wartezeiten für weitere Rennen. Kurzum nerven In-App-Käufe genauso wie langweilige Kursführung. Schade um die bekannte Serie!

spieletipps-Fazit: Der feucht-fröhliche Spielspaß kommt bei den Wasserrasereien dank lahmer Strecken und nervigen In-App-Käufen schnell ins Stocken.

Weiter mit: WWE 2K, EA Sports UFC

Tags: Free 2 play   Gratis  

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht