Black Ops 3: 10 Eigenschaften mit denen Activision punkten will - Fieser Bösewicht, Zombies!

(Special)

Fieser Bösewicht

Was angesichts der feindlichen Kriegsmaschinerie noch fehlt, ist ein Oberfiesling, dem ihr in der Kampagne in den Hintern tretet. Allerdings lässt sich dieser bisher noch nicht blicken. Der noch unbekannte muss sich in der prominenten Riege der ehemaligen Bösewichte noch beweisen.

Jonathan Irons hat als Oberfiesling eine gute Figur im Vorgänger Advanced Warfare gemacht.Jonathan Irons hat als Oberfiesling eine gute Figur im Vorgänger Advanced Warfare gemacht.

Vor allem die "Black Ops"-Ableger haben einige Strippenzieher aufzubieten, die erst noch getoppt werden müssen. Allen voran Nikita Dragovich aus dem ersten Teil: Dieser gilt als Folterer des Spielhelden und hat diesem auch eine Gehirnwäsche verpasst. In Black Ops 2 folgte mit Raul Menendez ein geschickter Taktiker mit weniger Profil. Dieser kaperte zwar die Drohnenflotte der westlichen Welt, fiel aber sonst durch seine Aktionen kaum auf.

Einen besseren Job machte da schon Jonathan Irons aus dem direkten Vorgänger Advanced Warfare. Schließlich verkörpert Schauspieler Kevin Spacey einen Bösewicht, der mit seiner Militärfirma Atlas die Welt beherrschen will. Einfach nur, weil er es kann und auf Vorschriften und Regierungen pfeift. Hoffentlich kann Black Ops 3 ähnlich Kontroverses aufbieten.

Dieses Video zu Black Ops 3 schon gesehen?

Zombies!

Das markanteste Aushängeschild der Serie ist wohl der Zombie-Modus. Schon im ersten Black Ops schlüpft ihr dazu in die Rolle des amerikanischen Präsidenten, um das Verteidigungsministerium vor der untoten Invasion zu bewahren.

Kein Black Ops ohne Zombies! Die Untoten-Armeen bekämpft ihr wohl wieder im Vierertrupp.Kein Black Ops ohne Zombies! Die Untoten-Armeen bekämpft ihr wohl wieder im Vierertrupp.

In Teil 2 gibt es schließlich große Szenarien voller Überraschungen. Selbst Advanced Warfare kopiert die Zombie-Spielmechanik mit kostenpflichtigen Zusatzinhalten. Kein Wunder, schließlich kämpfen hier vier Online-Spieler ums nackte Überleben. Immer größere Areale schalten sich langsam frei, während ihr neue Waffen erwerbt oder bastelt. Teamarbeit steht im Vordergrund und sorgt für nächtelangen Spaß.

Black Ops 3 erhält natürlich weiterhin den Untoten-Modus, der laut Entwickler noch größer sein wird. Laut internen Quellen spielt dieser im Jahre 1940, in einer Art retrofuturistischen Umgebung. Es erwartet euch eine eigenständige Geschichte sowie Charaktere, die sich weiterentwickeln. Vielleicht sind auch wieder bekannte Synchronsprecher mit an Bord. So oder so lässt sich an der Zombie-Formel nur wenig verbessern. Hier kommt es einfach auf spannende Szenarien an.

Weiter mit: Unterstützung für E-Sports, Erstmals Beta-Zugang

Tags: Multiplayer   DLC  

Kommentare anzeigen

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende? Falsch! Das Spielejahr 2017 wird wortwörtlich der (...) mehr

Weitere Artikel

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Ein letztes Mal Dark Souls 3: Voraussichtlich am 28. März erscheint laut Hersteller Bandai Namco mit Dark Souls 3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Black Ops 3 (Übersicht)