Vorschau FF 14 - Heavensward - Mehr Möbel und endlich gerechte verteilte Beute, Ab in den Dungeon

Mehr Möbel und gerecht verteilte Beute

Besonders die deutsche "Community" hat sich eine größere Auswahl in der Einrichtung der Behausungen gewünscht, so Naoki Yoshida im Interview. Dem Wunsch wurde entsprochen und ihr könnt nun eure Spielheimat mit mehr Mobiliar bestücken. Wenn ihr das nötige virtuelle Kleingeld habt, steht so einer weitgehenden Individualisierung nichts mehr im Wege.

In Heavensward könnt ihr mit einem Flug-Reittier oder einem Luftschiff die Welt erkunden.In Heavensward könnt ihr mit einem Flug-Reittier oder einem Luftschiff die Welt erkunden.

Euer Eigenheim bietet aber mehr als nur schicken Schnick-Schnack. Wenn ihr euch eine Luftschiff-Werkstatt gönnt, könnt ihr euch ein kleines Einmann-Gefährt basteln, das euch alternativ zu den Flug-Reittieren gen Himmel befördert. Einen spielerischen Vorteil zu einem Chocobo oder Griffin gibt es nicht, das Kleinst-Luftschiff ist eher kosmetischer Natur.

Interessant allerdings die Möglichkeit, gemeinsam mit der eigenen Gilde, ein großes Luftschiff zu bauen. Dazu benötigt ihr allerdings eine erhebliche Anzahl an Materialien, aus denen dann die einzelnen Bestandteile des Luftschiffs, beispielsweise Bug, Heck oder Segel, gebaut werden. Der Einsatz eines solchen Gilden-Schiffs ist zur Zeit noch nicht genau definiert. Bislang ist geplant, das Gefährt automatisch in unbekannte Himmelsbereiche zu senden. Werden dort neue Areale gefunden, können diese dann auch von euch betreten werden. Ob und wann ihr die Luftschiffe selber auch bemannen könnt, steht noch nicht fest.

Da kämpft ihr euch schon zum zehnten Mal durch den gleichen Dungeon, ringt mühsam den Endgegner nieder und was ist der Lohn der Mühe? Nichts, was ihr wirklich gebrauchen könnt. Damit ihr endlich auch an die richtig fette Beute herankommt und den sehnlich gewünschten Gegenstand oder die Waffe bekommt, gibt es jetzt zwei spannende Neuerungen. Zum einen darf der Gruppenanführer einen "Lootmaster" bestimmen, der am Ende die Beute ehrlich an die Mitglieder verteilt. Zum Anderen gibt es nun sogenannte Token. Dabei handelt es sich um Gegenstände, beispielsweise das Horn eines Drachen-Endgegners, das ihr nach jedem Sieg erhaltet. Habt ihr eine vorgegebene Anzahl erhalten, dürft ihr diese gegen einen Gegenstand tauschen.

Dieses Video zu FF 14 - Heavensward schon gesehen?

Ab in den Dungeon

Wenn ihr nicht den gewaltlosen Weg des Sammlers oder Handwerkers gewählt habt und lieber Angeln geht oder als Alchemist Wunderwasser herstellt, führt euch euer Weg natürlich in die Dungeons von Heavensward. Mindestens zu viert müsst ihr sein, könnt euch aber in Gruppen mit bis zu 24 Recken zusammenschließen, um an die fette Beute zu gelangen. Acht neue instanzierte Dungeons, also Zonen in denen ihr mit eurer Gruppe alleine seid, erwarten euch in der Erweiterung. Zwei davon konnten gleich vor Ort ausprobiert werden.

In den Verliesen erwarten euch mächtige Endgegner, so wie dieser unfreundliche Drache.In den Verliesen erwarten euch mächtige Endgegner, so wie dieser unfreundliche Drache.

Das Spielprinzip bleibt dabei unangetastet und ihr kämpft euch mit eurer Truppe, die mindestens aus einem Heiler, einem Tank und zwei Schadensausteilern bestehen muss, durch die einzelnen Areale. So landet ihr beispielsweise in einer alten Bibliothek, in der ihr euch durch dunkle Räume voller staubiger Bücher und magisch leuchtender Artefakte bewegt. Sind die Standard-Ungeheuer noch leichtes Spiel für eure Streiter, erwartet euch beim ersten Zwischenboss schon eine üble Überraschung. Ein riesiges Buch mit Dämonenfratze versperrt den Weg und verlangt euch einiges an Geschicklichkeit ab.

Die gesamte Spielmechanik des MMORPG (Massives Mehrspieler-Online-Rollenspiel) wurde nahezu unverändert beibehalten und geht sowohl per Tastatur und Maus auf dem PC, als auch mit dem Controller auf PlayStation 3 und PlayStation 4 flott gesteuert von der Hand. Die einzig auffällige Neuerung im Kampfsystem besteht aus den optisch opulenten Level 3 Limit Breaks, die es nun für jeden Job in einer einzigartigen Ausführung gibt.

Abseits der Dungeons stehen euch auch in den Missionen deftige Endkämpfe bevor. In einem neuen "Acht Spieler"-Raid geht es gegen den Riesen-Roboter Alexander, der euch in einer verlassenen Festung erwartet. Dieser wird euch im normalen Modus schon heftig zusetzen, für perfekt eingespielte Gruppen steht der Kampf dann auch im ultimativen "Savage-Modus" zur Verfügung. Alexander ist nicht der einzige Boss, der auf euch wartet. Im Verlauf der Geschichte sollt ihr euch auch noch mit mächtigen Kreaturen wie Ravana oder Bismarck anlegen. Aber wenn ihr euch schon in A Realm Reborn mit den Primae Shiva, Leviathan oder Bahamut eingelassen habt, dürften euch die neuen Herausforderungen gefallen.

Der Dunkelritter kann nicht nur kräftig austeilen, sondern auch einstecken. Der ideale Tank für eure Kampfgruppe.Der Dunkelritter kann nicht nur kräftig austeilen, sondern auch einstecken. Der ideale Tank für eure Kampfgruppe.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Final Fantasy 14 - Heavensward

Alle Meinungen

FF 14 - Heavensward (Übersicht)