Vorschau Fifa 16: So spielt sich EA Sports' neuer Kick

von Olaf Bleich (16. Juni 2015)

Damenfußball, ein frisches Kommentatorenduo und jede Menge Veränderungen in der Spielbalance. Wir konnten Fifa 16 erstmals im Vorfeld der E3 ausführlich anspielen!

Egal, ob bei Call of Duty - Black Ops 3, Assassin's Creed - Syndicate oder NHL 16 - Alle Spiele, die einen alljährlichen Nachfolger erhalten, kämpfen mit dem Vorwurf der Geldschneiderei. Das weiß auch Nick Channon, der leitende Produzent von Fifa 16, und widmet sich diesem Thema gleich zu Beginn der ersten Anspielrunde der neuen Fußballsimulation: "Natürlich sind wir stolz auf Fifa 15. Aber es hatte sicherlich seine Schwächen. Da sind wir selbst kritisch und wir hören auf unsere Kunden. Wir wissen, dass wir ein tolles Grundgerüst besitzen. Deshalb geht es uns in diesem Jahr besonders um die richtige Spielbalance."

1 von 30

Fifa 16 - Authentische Fußballwelt

Das Zauberwort lautet: Mut zur Defensive! In Fifa 15 waren selbst Klasseverteidiger wie Mats Hummels gegenüber wendigen Dribblern wie Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi im Nachteil. Das Entwicklerteam aus Vancouver in Kanada dreht mächtig an den Stellschrauben und stärkt die Defensive, ohne dabei aber den Spaß am Fußball aus dem Auge zu verlieren.

Freude an Blutgrätschen

Die Defensivabteilung agiert nun deutlich dynamischer. Produzent Aaron McHardy ist seit zehn Jahren für die spielerischen Veränderungen der Fifa-Serie verantwortlich und führt die Veränderungen aus: "Unsere Defensive denkt jetzt mit. Rückt beispielsweise ein Innenverteidiger von seiner Position weg, schließt ein Mittelfeldspieler oder ein Außenverteidiger diese Lücke."

Volltreffer: Stürmer Aguero trifft das Leder perfekt. Dank neuer Ballphysik zappelt das Leder bald in den Maschen!Volltreffer: Stürmer Aguero trifft das Leder perfekt. Dank neuer Ballphysik zappelt das Leder bald in den Maschen!

Außerdem greifen die Kicker nun aggressiver in das Passspiel ein. Plötzlich gibt es keine einfachen Zuspiele mehr, weil die Verteidiger stets halbautomatisch in die Schussbahn laufen und mit direktem Pressing arbeiten.

Dadurch sind die Räume enger. In den ersten Partien häufen sich die Fehlpässe, da lieb gewonnene Standard-Taktiken plötzlich nicht mehr funktionieren. So fallen beispielsweise die in Fifa 15 noch überaus effektiven Steilpässe aus dem Halbfeld den wendigen Verteidigern zum Opfer. Auch die hohen Lupfer über die Abwehrkette hinweg führen nun nicht mehr so häufig zu guten Torchancen.

Die Spieler sind nach Grätschen oder Angriffen auf den Ball schneller wieder einsatzfähig. "In Fifa 15 konnte man nicht offensiv verteidigen, weil jeder Fehler den eigenen Manndecker aus dem Spiel genommen hat. Mit unseren Änderungen bringen wir mehr Tempo ins Spiel", erklärt Aaron im Gespräch. Verteidiger springen nach verfehlten Blutgrätschen schnell wieder auf die Beine zurück. So haben sie noch eine Chance, den Stürmer einzuholen. Dadurch entstehen mehr packende Laufduelle und weniger "Eins gegen Eins"-Situationen mit dem Torhüter.

Dieses Video zu Fifa 16 schon gesehen?

Weiter mit:

Tags: Multiplayer   Singleplayer   E3   E3 2015  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fifa 16 (Übersicht)