Vorschau Fifa 16 - Alleingang, Flanke, Tooor!, Jetzt neu: Frauenfußball

Alleingang, Flanke, Tooor!

Aber keine Bange, Fifa 16 wird nicht zum Abwehrkettensimulator. EA Sports spendiert auch den Offensivkräften einige neue Fertigkeiten. Mit der soenannten "No Touch"-Funktion lösen Ballzauberer wie Messi oder Götze das Leder vom Fuß und lassen die Pocke lässig vor sich herrollen. In diesem Moment kontrolliert ihr den Körper des Spielers und könnt seinen Gegner mit einer Körpertäuschung oder einen plötzlichen Sprint austricksen.

Aufmarsch der deutschen Damennationalmannschaft: Erstmals spielt Frauenfußball auch in Fifa eine Rolle.Aufmarsch der deutschen Damennationalmannschaft: Erstmals spielt Frauenfußball auch in Fifa eine Rolle.

Trotzdem verlieren Dribblings in Fifa 16 spürbar an Bedeutung. Viel wichtiger ist Übersicht und ein geschicktes Passspiel. Mittelfeldspieler und Stürmer bewegen sich nun mehr und bieten sich klüger für Zuspiele an. Im Vergleich zu Pro Evolution Soccer 2015 wird zwar noch kein echter Hurra-Fußball geboten. Aber das kann sich bis zum Erscheinen des Spiels noch ändern.

Gleichzeitig verbessert EA Sports Flanken und Querpässe in den Strafraum. Jeder kennt das Problem: Ihr brecht über die Flügel durch und wollt für den Mittelstürmer auflegen. Doch der Pass ist nur Kullerball und verhungert auf halber Strecke. Flanken und Querpässe kommen jetzt mit mehr Wucht und deutlich präziser. Um die Vorlagen einzunetzen, greifen Stürmer nun auf neue Volley- und Kopfball-Animationen zurück. Die Zeiten der Stolpertore scheinen also vorbei!

Praktisch: Über die rechte Schultertaste aktiviert ihr den neuen Pass-Modifikator. So geschlagene Bälle kommen mit deutlich mehr Schwung, verlieren dadurch auch an Genauigkeit. Allerdings wirkte diese Funktion in der ersten Anspielrunde noch arg übermächtig. Normale Zuspiele fühlten sich angesichts der stärkeren Verteidiger zu schwach an.

Jetzt neu: Frauenfußball

Fifa 16 enthält erstmals auch zwölf Damennationalmannschaften - darunter auch Teams aus Deutschland und den USA. Die Frauen treten selbstverständlich nur gegeneinander an. Spiele gegen die Herren der Schöpfung sind nicht möglich. Auch bei den umfangreicheren Spielarten wie etwa Ultimate Team bleiben die Damen außen vor. Das lässt zumindest Aaron McHardy durchscheinen: "Wir bauen die Damenmannschaften dort ein, wo es auch wirklich Sinn ergibt. Letztlich stehen uns nur zwölf Truppen zur Verfügung."

Trotzdem fährt EA Sports mit den Damen kein Sparprogramm: "Wir haben schnell festgestellt, dass es nichts bringt, einfach nur einen Frauenkopf auf einen Männerkörper zu basteln. Also schickten wir viele der Profis ins Studio und nahmen dort ihre Bewegungen auf. Außerdem tragen viele Spielerinnen ihre Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden. Wir mussten also erstmals auch Haare animieren. Hinzu kam viel Arbeit für unsere Statistikabteilung. Sie musste ein neues Werte- und Attributsystem für die Damen zusammenstellen", ergänzt Aaron McHardy. Die Damen halfen den Entwicklern dabei, die Polygonmodelle der Spieler neu aufzubauen. Sie sorgen dafür, dass die Spielerinnen und Spieler sich jetzt auch in puncto Statur deutlicher voneinander unterscheiden.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Multiplayer   Singleplayer   E3   E3 2015  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Für Sonys Shuhei Yoshida ein ?einzigartiges System?

Nintendo Switch: Für Sonys Shuhei Yoshida ein ?einzigartiges System?

Bildquelle: Sony Die für März 2017 angekündigte neue Hybrid-Konsole Nintendo Switch könnte ein wahr (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fifa 16 (Übersicht)