Test Yoshis Woolly World - Wollig-neue Levels fürs alte Superspiel, Fakten und Meinung

Wollig-neue Levels fürs alte Superspiel

Denn selbst der Wollyoshi beschert euch nichts weiter als einen reichlich überflüssigen Doppelgänger im Einzelspielermodus. Kein Gedanke daran, dass zum Beispiel der Peach-Yoshi einen Schirm schwingt oder ein Schwert zum Link-Kostüm gehört.

Das Wolkenatoll ist sozusagen die Radnabe der Oberwelt. Hier befinden sich die Schaltstellen für den Amiibo-Einsatz und euer Gegnerarchiv.Das Wolkenatoll ist sozusagen die Radnabe der Oberwelt. Hier befinden sich die Schaltstellen für den Amiibo-Einsatz und euer Gegnerarchiv.

Die herkömmlichen Amiibos lackieren euren Yoshi nur um - weiter nichts. Lustig ist das immer noch, aber auch ein wenig kläglich, zumal vor dem Hintergrund eines Grafikstils, der sich genauso in Äußerlichkeiten verliert.

Derweil ist der Touchscreen des Gamepads arbeitslos. Im lokalen Zweispielermodus spielt ihr – nun ja, zu zweit eben. Wiederum nicht mehr und nicht weniger – dieses Motto könnte darüber wie über dem ganzen Spiel stehen. Yoshi's Woolly World ist eine tolle und wunderschöne Sammlung brandneuer "Yoshi's Island"-Level. Das ist schon recht viel, aber Good-Feel würde sich und euch gern glauben machen, dass es noch mehr sei.

Dieses Video zu Yoshis Woolly World schon gesehen?

Fakten:

  • erscheint voraussichtlich am 26. Juni exklusiv für Wii U
  • äußerst originelle Woll-Grafik wie in Kirby und das Magische Garn
  • über 50 Levels, die jeweils etwa 15 Minuten dauern
  • kaum erwähnenswerter lokaler Zweispielermodus
  • 2 Schwierigkeitsgrade
  • 73 Gegnertypen
  • kompatibel mit fast allen Amiibos und speziellen Wollyoshi-Amiibos ...
  • ... was in der Praxis allerdings kaum mehr als optische Konsequenzen hat
  • sieht ganz anders aus, ist aber trotzdem ein reinrassiges Yoshi's Island ...
  • ... wenn auch ohne Baby Mario
  • erstes Yoshi-Heimkonsolenspiel seit 1997
  • 70 Stempel fürs Miiverse freischaltbar
  • 50 Sammelobjekte pro Level

Meinung von Christian Detje

Ich kann mir kaum etwas Anbetungswürdigeres vorstellen als fünf Dutzend Levels im Stil von Yoshi's Island. Die Grafik ist witzig und überraschend, doch das Spiel käme genauso gut ohne sie aus. Dass Yoshi's Woolly World weniger ist, als es zu sein vorgibt, stört mich also kein bisschen, denn was es ist, reißt einen Pilzkönigreichjünger wie mich zu manischen Kniefällen hin. Aber das wird längst nicht jedem so gehen.

Wer die Nase voll hat von traditionellen Hüpfspielen, wer sich nach unverbrauchten Ideen sehnt und sich von der unkonventionellen Grafik locken lässt, weil er glaubt, Yoshi's Woolly World gehe neue Wege, der wird sicher enttäuscht. Wer aber wie ich vor 20 Jahren an nichts anderes denken konnte als den verrückten Dinosaurier-Staffellauf zu Baby Marios Rettung, der wird Yoshis Wollwelt feiern wie ein Abendmahl aus Wassermelonen.

83

meint: Quasi ein fünftes Yoshi's Island - aber auch nicht weniger als das. Das traditionelle Hüpfspiel ist ein solides Beispiel für zeitlose Spielgestaltung.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Yoshis Woolly World (Übersicht)