Vorschau Orcs Must Die! - Unchained: Hilfe, die Orcs sind los!

von Olaf Bleich (01. Juli 2015)

Noch mehr Chaos auf dem Online-Schlachtfeld: Zur Closed-Beta von Orcs Must Die! - Unchained gesellt sich nun auch ein Koop-Modus. Erfahrt, wie sich der taktische Monsterklopper spielt!

Mehr Vielfalt für Orcs Must Die! - Unchained: Demnächst dürfen die Helden auch miteinander kämpfen!Mehr Vielfalt für Orcs Must Die! - Unchained: Demnächst dürfen die Helden auch miteinander kämpfen!

"Achtung, sie brechen links durch", ruft einer durch den Raum. Die Antwort folgt auf dem Fuße: "Rechts sieht's auch nicht besser aus. Wer hat das verdammte Tor offen gelassen?" Wenige Minuten später spaziert eine Horde von Rittern, Orks und schwer gepanzerten Bären in den Thronsaal und beendet somit diese Partie.

1 von 25

Orks verhauen in Orcs Must Die! Unchained

Orcs Must Die! - Unchained lässt sich nur schwer in eine Schublade stecken. Es verbindet Spielideen aus MOBAs wie League of Legends und Dota 2 mit Kämpfen wie in The Mighty Quest for Epic Loot und Strategieelementen. Die PC-Version des Onlinespiels befindet sich aktuell in der geschlossenen Beta-Phase. Diese bekommt nun zum traditionellen Versus-Modus mit "Fünf gegen Fünf" erstmals auch einen Koop-Modus hinzu, in dem Spieler ausschließlich gegen Computer-Gegner antreten werden!

Der Klassiker - "Fünf gegen Fünf"

Im PvP-Modus - also Spieler gegen Spieler - geht es in Fünfer-Teams zur Sache. Ähnlich wie in League of Legends müssen die Teams die feindlichen Verteidigungsstellungen durchbrechen, damit die eigenen Kreaturen die Feste des Gegners stürmen können. Hier kommt es besonders auf die richtige Zusammenstellung der eigenen Mannschaft an: Die verfügbaren Helden besitzen unterschiedliche Werte in puncto Angriff und Defensive und geben somit die grobe Spielrichtung vor. Senior Producer Sean Heffron führt diese Idee weiter aus: "Natürlich kann man auch mit einem offensiven Charakter gut verteidigen. Doch gerade die Spezialfähigkeiten der Helden sind auf die Spielweisen ausgelegt. Deshalb sollte man sie auch möglichst häufig einsetzen."

Ihr kontrolliert euren Helden aus der Verfolgerperspektive. Grundattacken führt ihr mit Mausklicks, Spezialaktionen mit den Zahlentasten aus. Für erschlagene Gegner gibt es Erfahrungspuntke und Faust-Punkte zum Bau von Fallen. Diese bringt ihr an Schlüsselstellen - den so genannten Killboxes - an und dezimiert damit die feindlichen Gegnerhorden. In diesem Chaos attackiert ihr selbst gegnerische Computer-Truppen, kämpft aber auch "Mann gegen Mann" mit anderen Spielern.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Multiplayer   Free 2 play  

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom: Neues Video zeigt Spielszenen

Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom: Neues Video zeigt Spielszenen

Es gibt ein neues Video zum Rollenspiel Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom. Ihr seht einige Spielszenen des neuen Abenteue (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Orcs Must Die - Unchained (Übersicht)