Vorschau Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm 4: Alles was ihr wollt und ein bisschen mehr

von Marco Tito Aronica (15. Juli 2015)

Die Geschichte um Naruto und seine Weggefährten hat ihr versöhnliches Ende gefunden. Doch wie geht es nach dem Ende des Anime mit den Spielen weiter?

Mit vereinten Kräften gegen das Böse: Team 7 stellt sich dem Juubi.Mit vereinten Kräften gegen das Böse: Team 7 stellt sich dem Juubi.

Schon die ersten bewegten Bilder zeigen: Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm 4 wird nicht weniger brachial als seine Vorgänger. Das zeigte sich auch beim Besuch der Naruto-Entwickler in Tokio. Ihr erlebt die Klimax des vierten großen Ninja-Weltkrieges, der das Ende eines langen Abenteuers einleitet. Das furiose Finale soll auch für Einsteiger zugänglich sein.

Deshalb weicht die Geschichte geringfügig vom Original ab, damit alle Spieler etwas Neues erleben können. Wenn ihr nach dem Beenden der Hauptgeschichte noch nicht genug Schurken unter die Erde gebracht habt, könnt ihr euch auf frische Inhalte und neue Charaktere vom aktuellsten Naruto-Film "The Last" freuen.

Diese sind zusätzlich in die Gesamthandlung integriert. Serienschöpfer Masashi Kishimoto kümmert sich bei dem Streifen höchstpersönlich um das Charakterdesign und die darin erzählte Geschichte. Ihr dürft also gespannt sein, wie die kreativen Köpfe von Entwickler Cyber Connect 2 Serie und Film verschmelzen lassen.

Wie in guten alten Zeiten

In einer ersten Demo stehen Naruto, Sakura und Sasuke dem gigantischen Juubi gegenüber. Diese Kreatur ist so riesig, dass sie den Rand eures Bildschirms durchbricht. Überraschenderweise steuert ihr einen vertrauten Geist von Naruto und nicht den blonden Helden selbst. In der Rolle der Riesenkröte Gamakichi trampelt ihr durch ein gewaltiges Meer an Zetsu-Klonen, während ihr mehrere Mini-Abbilder der zehnschwänzigen Bestie bekämpft.

Was jetzt auf dem Schirm passiert grenzt an Reizüberflutung.Was jetzt auf dem Schirm passiert grenzt an Reizüberflutung.

Die Szenerie unterlegt eure Schlacht mit einer düsteren Atmosphäre. Euch umgeben von Lava ummantelte Gebirgszüge, die vom pechschwarzen Himmel erdrückt werden. Besonders auffällig: Partikeleffekte füllen zunehmend euer Sichtfeld. Nicht nur die Umgebung, auch eure Attacken produzieren eine Menge virtueller Asche. Das unterstreicht die pure Verwüstung, die euer Kampf mit dem Juubi verursacht.

Während ihr die neuen Grafik-Details bestaunt, schießt euer „Kill“-Zähler schneller in die Höhe, als der zu zahlende Betrag an einer Tanksäule. Nach wenigen Minuten, habt ihr eine vierstellige Zahl erreicht - das gleicht Spielen der "Dynasty Warriors"-Serie. Die überwältigende Action wird immer wieder von sogenannten Quick Time Events unterbrochen. Entweder weist ihr eure Kontrahenten mit gezielten Treffern in die Schranken oder ihr nehmt euren Controller beim Durchbrechen eines Verteidigungswalls auseinander.

Zurück in der Schlacht, kämpft ihr euch mühelos durch die Gegnerhorden. Anspruchsvoll ist die Keilerei nicht - kaum ein Feind wird euch gefährlich. Hier könnt ihr nicht viel falsch machen. Ihr bekommt sogar einen Hinweis auf den Bildschirm gezaubert, wenn ihr in die falsche Richtung hüpft.

Dieses Video zu Naruto SUNS 4 schon gesehen?

Weiter mit:

Tags: Anime   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Ein einziges cleveres Feature reichte bei Mittelerde - Mordors Schatten aus, um aus “Der Herr der Ringe: Spiel (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 12 - The Zodiac Age: Neues Video stellt Gambit-Kampfsystem vor

Final Fantasy 12 - The Zodiac Age: Neues Video stellt Gambit-Kampfsystem vor

Hersteller Square Enix veröffentlicht ein neues Video zu Final Fantasy 12 - The Zodiac Age. In dem rund dreimin&uu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm 4

Alle Meinungen

Naruto SUNS 4 (Übersicht)