20 Jahre Virtual Boy: Darüber spricht Nintendo nicht gerne - 32 Bit und Game-Boy-Grafik

(Special)

32 Bit und Game-Boy-Grafik

Ganz ähnlich wie später den N64-Controller halten die Spieler ihn an zwei seitlich montierten Griffen und geben den Fingern mehr Bewegungsfreiheit über den Knöpfen und den zwei Steuerkreuzen. Zwei sind erforderlich, da einige Spiele nicht nur eine optische Tiefenwirkung darstellen, sondern die dritte Raum-Achse auch für die Bewegung der Spielfigur ausnutzt.

Rot vor einem schwarzen Hintergrund - mehr Farben kann das Gerät nicht darstellen. Virtual Boy Wario Land, was ihr hier seht, gilt als das beste der 22 VB-Spiele.Rot vor einem schwarzen Hintergrund - mehr Farben kann das Gerät nicht darstellen. Virtual Boy Wario Land, was ihr hier seht, gilt als das beste der 22 VB-Spiele.

Letzten Endes macht aber nur eine Minderheit der Virtual-Boy-Spiele Gebrauch vom zweiten Steuerkreuz. Die 3D-Brille ist eine 32-Bit-Maschine, aber hinsichtlich Grafik fällt das kaum auf. Vereinfacht ausgedrückt, geht ein Großteil der Speicherkapazität schon für die Unterstützung eines zweiten Bildschirms drauf. Optisch reicht es dann nur noch für einen oberen Rang in der alten Game-Boy-Liga (wenn man den 3D-Effekt mal außer Acht lässt). Das hat auch mit dem Herzen des Virtual Boys zu tun: Er selbst rühmt sich als futuristischer Heilsbringer, versteckt unter der roten Haube aber einen biederen NEC810-Prozessor.

Technik ohne Spiele

Vielleicht habt ihr in diesem Artikel schon die Spiele für den Virtual Boy vermisst. Das hat Gründe. Der Virtual Boy erzeugt stereoskopische Optik für Grafik, die gar nicht reif dafür ist. In den Monaten vor dem Erscheinungstermin rührt Nintendo unverdrossen weiter die Werbetrommel. Das Unternehmen preist einem enervierenden Mantra gleich wieder und wieder die angeblich so zukunftsweisende Technik der Konsole an – drückt sich jedoch fast die ganze Zeit darum herum, konkrete Spielvorhaben für den Virtual Boy zu erwähnen, geschweige denn zu zeigen. Die potentiellen Käufer sind verunsicherter denn je.

Impertinente Werbung, die ein völlig unausgereiftes Produkt preist wie den Heiligen Gral der Videospielgeschichte, macht den Interessenten den Mund wässrig.Impertinente Werbung, die ein völlig unausgereiftes Produkt preist wie den Heiligen Gral der Videospielgeschichte, macht den Interessenten den Mund wässrig.

Selbst auf der allerersten E3-Messe im Frühjahr 1995 führt Nintendo nur Demovideos vor, darunter eine Flugeinlage des Arwing aus Star Fox beziehungsweise Star Wing – ein Spiel, das für den Virtual Boy nie erscheinen wird. Unmittelbar vor der Veröffentlichung in Japan am 21. Juli 1995 ist Yokoi nicht mehr überzeugt von seinem Vorstoß in die virtuelle Wirklichkeit. Er hält das Produkt für noch nicht markttauglich, aber Chef Yamauchi wischt trotzig alle Bedenken weg.

Weiter mit: Beerdigungsstimmung beim Start

Tags: Retro   Onkel Jo  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht