Test God of War 3 Remastered: Erster Rachefeldzug für PS4

von Thomas Stuchlik (30. Juli 2015)

Extrarunde zum zehnjährigen Serienjubiläum: Statt mit dem neuen vierten Teil auf der PS4 aufzutrumpfen, schnetzelt sich der Spartaner nochmals durch eine alte Episode.

Im Remastered-Ableger erwartet euch jedoch nicht die erste Episode, wie man zunächst glauben mag, sondern das fünf Jahre alte God of War 3 von der PS3. Scheinbar hielt Sony die erbarmungslose Kampagne dieses Teils für am besten für eine Neuauflage für ihr aktuelles Konsolenflaggschiff geeignet.

Klar, dass der Inhalt derselbe bleibt, doch technisch und grafisch hat das Gemetzel nochmals zugelegt. Das wird schon bei Spielbeginn klar. Denn hier erklimmt ihr sogleich den Sitz der Götter - den gigantischen Berg Olymp. Mit Hilfe der verbündeten Titanen und deren riesigen Körpern (die oft als Kletterplattform dienen) schlachtet sich der erbitterte Held immer weiter hoch. Schnell erreicht ihr den Meeresgott Poseidon, der euch Wassertentakel und die Hufe wilder Hengste entgegenschlägt. Doch nach mehreren Kampfphasen richtet Kratos seinen Gegenspieler brutal hin - nur der erste von vielen.

1 von 30

Kratos endlich auf PS4: God of War 3 Remastered

Schon die ersten Spielminuten fesseln ans Pad und lassen euch nicht so schnell los. Schließlich schnetzelt ihr euch nicht nur durch Massen von Feinden, sondern eliminiert Zwischenbosse und erklimmt waghalsig Felsklippen. Zeit zum Verschnaufen bleibt kaum - letztlich gelangt ihr zu Kratos' Vater Zeus, der über dessen Besuch ganz und gar nicht erfreut ist und euch vom Olymp fegt.

Blutige Scharmützel

In Sachen Steuerung herrscht bei God of War 3 Einfachheit vor. Denn Kampfmanöver sind schnell erlernt und Kombo-Attacken gehen flott von der Hand. Bloßes Hämmern auf die Aktionstasten reicht meist schon aus.

Dutzendweise hackt Kratos mit seinen scharfen Klingen auf seine Gegner ein.Dutzendweise hackt Kratos mit seinen scharfen Klingen auf seine Gegner ein.

Ständig stellen sich menschliche Gegner, aber auch Fabelwesen wie Minotauren und Skelette in den Weg und wollen eine Abreibung. Ihr wirbelt mit euren Doppelklingen wild herum und schlitzt alles auf, was euch im Weg steht. Daneben greift ihr nach Gegnern und nutzt sie als Rammbock. Größere Feinde erfordern mehr Treffer und lassen sich schließlich mit korrekten Tasteneingaben (sogenannten Quicktime Events) exekutieren. Kratos reißt genüßlich Gliedmaßen und Köpfe ab, als würde er gerade Äpfel pflücken.

Neben seiner scharfen Hauptwaffe verlässt sich der spartanische Krieger auf austauschbare Utensilien. Herkules' Kampfhandschuhe sorgen zum Beispiel für den richtigen Wumms bei Schlägen, ebenso greift ihr regelmäßig zum Bogen gegen entfernt positionierte Gegner. Daneben borgt ihr euch Ausrüstung besiegter Bossgegner für eigene Zwecke - um beispielsweise mit Helios' Kopf in der Dunkelheit zu leuchten oder mit Hermes' Stiefeln Wände zu erklimmen. Gleichzeitig sammelt ihr fleißig Leuchtkugeln aus Truhen ein, um eure Waffen sowie Lebenenergie und Magie zu verbessern.

Dieses Video zu God of War 3 schon gesehen?

Weiter mit:

Tags: Remake   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Verdammt große Fußstapfen hat er hinterlassen, der gute Commander Shepard. Zu groß für Sara und (...) mehr

Weitere Artikel

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

In den vergangenen Tagen zeigten sich Zocker über soziale Netzwerke nicht von ihrer besten Seite. Nach Hasstiraden (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - God of War 3

marv__
54

Wieso?

von marv__ (17) 8

Alle Meinungen

God of War 3 (Übersicht)