PES: 20 Jahre virtueller Fußball im Rückblick - Zweigleisige Veröffentlichungen, Mehr Funktionen für 98

(Special)

Konami fährt zweigleisig und übertrumpft Konkurrent Fifa

Neben der inzwischen mit zwei Spien etablierten "International Superstar Soccer"-Reihe, veröffentlicht Konami im Jahr 1996 Goal Storm - exklusiv für die PlayStation. Dieses Spiel stammt nicht vom Entwicklerteam aus Osaka, sondern direkt vom Team aus Tokio. Hiermit legt Konami den Grundstein für die "ISS Pro"-Reihe, aus der sich später die "Pro Evolution Soccer"-Reihe entwickelt.

Goal Storm: Frankreich gegen England war schon 1996 ein packendes, virtuelles Duell.Goal Storm: Frankreich gegen England war schon 1996 ein packendes, virtuelles Duell.

Goal Storm schlägt eine etwas andere Richtung ein als noch International Superstar Soccer. Mit Einstellungen wie dem Zustand des Spielfeldes geht es mehr in Richtung Realitätsnähe. Und für Einsteiger oder Profis gleichermaßen geeignet ist die Option, den Schwierigkeitsgrad einzustellen.

Dieses Video zu PES 2016 schon gesehen?

Erfolgreich macht das Spiel die hohe Benutzerfreundlichkeit und angenehme Spielbarkeit - sowie die Optik der Spieler, die einschlägige Medien durchweg als "realistischer als Fifa" einstufen.

Und schon wieder eine Anekdote: Wer mit allen Mitteln gewinnen will, kann in diesem Teil den so genannten "Bicycle Kick" oder einen Kopfball aus dem Strafraum abgeben. Bei keinem hat der Torwart auch nur den Hauch einer Chance.

1997 geht es weiter auf dem Nintendo 64. Das Entwicklerteam aus Osaka nutzt bei International Superstar Soccer 64 die Möglichkeiten der Konsole, so dass ihr Spiele mit bis zu vier Personen an einem Gerät austragen könnt.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

Ansonsten gibt es ein schnelles und gut funktionierendes Pass- und Schusssystem, welches in den Medien die besten Bewertungen abräumt. Außerdem ähneln die Trikots nun den Original-Trikots noch mehr - allerdings fehlen nach wie vor die Original-Lizenzen für Spielernamen und insgesamt ist die Optik des Titels zu cartoonlastig.

Im selben Jahr, also 1997, erscheint auch das nächste Spiel für die PlayStation vom Team aus Tokio: International Superstar Soccer Pro. Hier gibt es inzwischen 32 Teams zur Auswahl, die Wahl zwischen vier Stadien und originalgetreuen Heim-, Auswärts- und Torhüter-Trikots.

Ganz neu mit dabei: Sportartikelhersteller-Logos auf den Trikots und die Embleme der Nationalmannschaften. Wieder nicht mit dabei: Originale Spielernamen.

1998: Zwei Spiele für zwei Konsolen

1998 ist ein großes Jahr für Konami. Beide Entwicklerteams bringen jeweils für ihre Konsole vorzeigbare Spiele heraus. Allerdings handelt es sich komplett um eigenständig und unabhängig voneinander entwickelte Spiele. Den Anfang macht das Team aus Tokio mit International Superstar Soccer Pro 98 für die PlayStation.

Bekannt: Kennt ihr dieses Cover noch? Der deutsche Nationaltorhüter Andreas Köpke und der Italiener Fabrizio Ravanelli sind zu sehen.Bekannt: Kennt ihr dieses Cover noch? Der deutsche Nationaltorhüter Andreas Köpke und der Italiener Fabrizio Ravanelli sind zu sehen.

Auch hiermit räumt Konami überall Bestwertungen ab. Das liegt daran, dass es inzwischen 54 Mannschaften zur Auswahl gibt und jede Mannschaft 18 Spieler beheimatet. Zusätzlich könnt ihr die Spielgeschwindigkeit mit einem Regler einstellen und auch jederzeit während des Spiels die Aufstellung ändern. Gegen die immer noch falschen Spielernamen hilft der Spielernamen-Editor.

Auf dem Nintendo 64 erscheint im Jahr 1998 ein ähnlich gutes Fußballspiel, allerdings erneut von dem Entwicklerteam aus Osaka. International Superstar Soccer 98 muss nur geringe Abstriche gegenüber seinem PlayStation-Konkurrenten machen: ihr habt zwei Teams weniger zur Auswahl. Ansonsten spielte sich das Spiel etwas weniger realitätsnah, und zwar hauptsächlich aufgrund der extrem schnellen Ballstaffetten.

Neben den fünf Schwierigkeitsgraden gibt es viele unterschiedliche Spielmodi wie Einzelspiel, Welt-Liga (Nationalteams treten mit Heim- und Auswärtsspielen in einer Liga an) oder den Elfemeterschießen-Modus sowie den Szenarien-Modus. Für Abwechslung ist gesorgt.

Übrigens enthielt die japanische Version die offizielle Lizenz für die Weltmeisterschaft 1998 - inklusive aller Original-Spielernamen.

Weiter mit: Neue Reihe für PlayStation, Das Ende zweier Serien

Tags: Retro   Singleplayer   Gamescom 2015  

Kommentare anzeigen

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

PES 2016 (Übersicht)