PES: 20 Jahre virtueller Fußball im Rückblick - Das erste PES, PES 2 spaltet die Fan-Gemeinde

(Special)

Der Beginn einer Evolution

Noch bevor die "International Superstar Soccer"-Reihe und das Entwicklerteam aus Osaka im Jahr 2003 ein Ende finden, startet das Entwicklerteam aus Tokio bereits 2001 mit einer Evolution - dank der Veröffentlichung von Pro Evolution Soccer für die PlayStation 2 (später auch für PS1).

Der Neustart: Mit dem ersten Pro Evolution Soccer erschafft Konami die Fußball-Simulation, die bis heute Bestand hat.Der Neustart: Mit dem ersten Pro Evolution Soccer erschafft Konami die Fußball-Simulation, die bis heute Bestand hat.

Dieses Spiel geht - wie so viele andere Startspiele einer Reihe - natürlich in die Geschichtsbücher ein und hat einen festen Platz im Herzen der Anhänger. Das alles aber auch völlig zu Recht. Im Durchschnitt erhält das Spiel 93 von 100 möglichen Punkten in weltweiten Tests.

Die hohen Wertungen kommen deshalb zustande, weil das erste PES jede Essenz des Fußballs exzellent aufgreift und möglichst originalgetreu abbildet. Dazu gehört die KI der Mitspieler und Gegner, die freie Räume wunderbar schließen. Dazu funktionieren Pässe, Doppelpässe, hohe und flache Flanken auf den Punkt und die Schüsse sind eine Wucht - ohne übertrieben zu sein. Hier stimmt die Balance und auch sonst alles - bis auf die langweiligen Kommentatoren, die fade Präsentation und erneut die fehlenden Lizenzen bei einigen National- und den Club-Mannschaften.

Dieses Video zu PES 2016 schon gesehen?

Die Spaltung des PES-Lagers

Mit Pro Evolution Soccer 2 erscheint nur ein Jahr nach der Premiere der Serie auf der PlayStation 2 der unmittelbare Nachfolger. Die eine Hälfte der Anhänger empfand diesen Teil der Serie als Rückschritt, andere als enormen Fortschritt. Wie alles im Leben ist auch die Steuerung, die Balance und das Spieltempo einer Fußball-Simulation ein Stück weit Geschmackssache.

Gespalten: Die PES-Anhänger sind sich beim zweiten Teil unsicher: top oder flop? Die Medien sagen top!Gespalten: Die PES-Anhänger sind sich beim zweiten Teil unsicher: top oder flop? Die Medien sagen top!

Auf jeden Fall hat PES 2 ein deutlich erhöhtes Spieltempo, wodurch die Spieler schneller dribbeln können, aber auch Grätschen deutlich schneller ablaufen. Wie gesagt: Geschmackssache. Die Fachpresse gibt dem Spiel eine weltweite Durchschnittswertung von 93 - damit bewegt sich PES 2 auf dem Niveau des Vorgängers.

Ansonsten stören bei diesem Spiel vor allem die Kommentatoren, die sich sogar ins Wort fallen. Und dann gibt es dummerweise auch noch eine Verschlimmbesserung bei der Benennung der ohnehin schon nicht original lizenzierten Mannschaften: Die Entwickler mussten die abgewandelten Namen wie "Manchester" für "Manchester United" extrem verfremden. Oder erkennt ihr die Red Devils noch unter dem Namen "Aragon"?

Weiter mit: Stetige Verbesserungen, Die Höhepunkte der Serie

Tags: Retro   Singleplayer   Gamescom 2015  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Deutscher Entwicklerpreis 2016: Diese Spiele haben gewonnen

Deutscher Entwicklerpreis 2016: Diese Spiele haben gewonnen

Quelle: 'Daedalic.de' Gestern, am 7. Dezember 2016 wurde in Köln der deutsche Entwicklerpreis verliehen. Shadow Tac (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

PES 2016 (Übersicht)