PES: 20 Jahre virtueller Fußball im Rückblick - Wackelig zu alter Stärke, Gestärkt in die Zukunft

(Special)

Der wackelige Weg zurück zu alter Stärke

Alles neu macht 2014? Zumindest in Sachen Grafikgerüst bei PES 2014. Die groß angekündigte und für die Fußballsimulation abgeänderte Fox-Engine von Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain machte optisch auf den damaligen "Last Gen"-Konsolen PlayStation 3 und Xbox 360 einen guten Eindruck.

Mit PES 2015 wagt sich Konami auf die neue Konsolengeneration. Das Debüt glückt, denn der neue Serienteil spielt sich exzellent.Mit PES 2015 wagt sich Konami auf die neue Konsolengeneration. Das Debüt glückt, denn der neue Serienteil spielt sich exzellent.

Super ist hier vor allen Dingen das verlangsamte Spieltempo, die damit einhergehende erhöhte Kontrolle und das Gefühl, das unterschiedliche Gewicht der großen und kleineren Spieler zu spüren.

Dafür gibt es aber auch Fehler, die scheinbar der Zeit geschuldet sind: Torhüter mit wirklich haarsträubenden Fehlern, langatmige Ballannahmen und Direktabnahmen und viel zu einfache Flankentore auf den kurzen Pfosten. Zusätzlich ruckelt das Spiel je nach System und Spielsituation stark.

Richtig gut wiederum: Endlich können PES-Freunde auch "11 gegen 11" im Online-Modus spielen. Da gab es damals die eine oder andere grandiose Situation in der Abwehr oder im Sturm. Stichwort: Missverständnis. Einfach gut der Modus!

Das Jahr 2014 steht mit PES 2015 für Wiedergutmachung und einen Neuanfang. Einfach deshalb, weil sich viele Anhänger den Sprung auf die neue Konsolengeneration bereits zur Veröffentlichung der PS4 und Xbox One im Jahr 2013 gewünscht haben. Warten mussten alle bis 2014.

Und auf den ersten Blick erreicht PES 2015 ein ganz neues Level: alleine das moderne und farblich gut aufeinander abgestimmte Kachel-Menü ist eine Augenweide. Dazu gibt es ein angenehm stabiles und flottes Aufbauspiel mit steilen Passmöglichkeiten, einem guten Training für Anfänger und endlich eine Fan-Kulisse, die den Namen auch verdient. Einzig und allein die Kommentatoren haben immer noch Sprüche von vor zig Jahren drauf. Schade.

Richtig gut dagegen: Wer es draufhat, kann endlich wieder wie bei PES 6 die komplette Abwehr mit einem Starspieler umkurven und mit einem satten Schuss ein Tor erzielen. So wie in echt. Ein geiles Gefühl. Das ist Fußball - das ist PES 2015.

Nach dem letzten Spiel ist vor dem nächsten - oder wie war das?

Mit dem guten Neuanfang auf der aktuellen Konsolengeneration mit PES 2015, steht diesen Herbst mit PES 2016 direkt das nächste PES an. Am 17. September dieses Jahres soll es soweit sein und Konami hat sich viel vorgenommen.

Schick: Besonders die Spielergesichter sind im September 2015 erscheinenden PES 2016 eine Pracht.Schick: Besonders die Spielergesichter sind im September 2015 erscheinenden PES 2016 eine Pracht.

Die Spielergesichter wirken dank des nun besser genutzten und auch schon im Vorgänger eingesetzen Fox-Grafikgerüsts überaus detailreich.

Auf dem Platz selber geht es härter zur Sache. Das Spiel ist stark körperbetont, bedeutet: Zusammenstöße unterschiedlich großer und starker Spieler berechnet das Spiel nun physikalisch korrekt. Ihr zuppelt, rempelt und verteidigt euch in Zweikämpfen mit allen Mitteln, die ihr als ballführender Spieler habt.

In "Eins gegen Eins"-Situationen habt ihr aufgrund der härteren Zweikämpfe aber auch zwangsläufig mehr Tricks und Ausweichmöglichkeiten zur Auswahl. In der Defensive kommt es dagegen auf den richtigen Moment an: Stimmt der Zeitpunkt des Tastendrucks, könnt ihr nach einer gekonnten Grätsche direkt einen Konter einleiten. Das funktioniert dank mitdenkender KI-Mitspieler exzellent - stoßen diese nun endlich aggressiv und immer an der Grenze zum Abseits in freie Räume. Spielt sich gut.

Auch das Wetter spielt eine größere Rolle: Regnet es beispielsweise und ihr grätscht den Gegenspieler um, spritzt das Wasser auf dem Platz umher. Auch die Trikots werden nass und kleben dementsprechend an den Körpern der Spieler.

Auch ein umfangreicher Editor-Modus lässt wieder auf die Möglichkeit der Implementierung von Fan-Patches hoffen. Denn von den Lizenzen her fehlen Deutschland und England - wie in den letzten Jahren.

Weiter mit: Meinung

Tags: Retro   Singleplayer   Gamescom 2015  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

PES 2016 (Übersicht)