Vorschau Halo 5 - Hochmoderne Ausrüstung, Nicht nur für Amateure

Hochmoderne Ausrüstung

Abschüsse steigern natürlich auch euren Punktestand. Und damit dürft ihr immer bessere Ausrüstung in die Schlacht mitnehmen. Anfangs nehmt ihr noch Pistole und Sturmwumme mit in den Kampf. Doch an Waffenterminals tauscht ihr sauer verdiente Punkte gegen Plasmawerfer oder Scharfschützengewehr. Auch außerirdische Gerätschaften wie Nadelwerfer und Energieschwerter stehen parat.

Mit genug Punkten erhaltet ihr neue Loadouts, Waffen und auch Fahr- und Fluggeräte.Mit genug Punkten erhaltet ihr neue Loadouts, Waffen und auch Fahr- und Fluggeräte.

Ebenso ordert ihr auf diese Weise Fahrzeuge wie einen Warthog oder einen schwebenden „Ghost“. Daneben schwingt ihr euch ins Cockpit einer „Bungee“-Flugmaschine, in der ihr übers Schlachtfeld hinweggleitet. Doch auch zu Fuß haben die Spartan-Krieger dazu gelernt. Schließlich können sie mit Wucht voranstürmen und etwaige Gegner eliminieren. Ebenso rutschen sie am Boden entlang, um Beschuss auszuweichen. Klingt nach Call of Duty - Advanced Warfare und sieht auch so aus!

Für erfolgreiche Partien sammelt ihr sogenannte REQ-Punkte, die ihr gegen REQ-Packs tauscht. Selbige sollen neue Waffenlackierungen für die Arena-Modi, aber auch Waffen oder Ausrüstung für den Warzone-Modus enthalten. Gerade wegen Letzterem gerät das System bei Anhängern in die Kritik. Denn REQ-Packs dürft ihr nach Entwickler-Plänen auch mit Echtgeld einfordern.

Derartige Mikrotransaktionen würden einigen Spielern unfaire Vorteile bringen. Doch warten wir besser ab, wie sich die REQ-Mechanik im fertigen Spiel entwickelt

Nicht nur für Amateure

Großen Fokus legt Microsoft für Halo 5 auf eSports. Die Macher haben große Teams wie Epsilon Exports und Optic Gaming bereits einige Runden absolvieren lassen. Schließlich wissen diese genau, was funktioniert und was nicht. Im Grunde bleibt zwar der klassische Halo-Spielablauf mit gezieltem Beschuss, viel Sprungarbeit und gezielten Granaten erhalten. Doch die Entwickler bringen wie erwähnt zahlreiche Neuerungen in die Online-Modi ein, die erst getestet werden müssen.

Halo soll im eSports-Bereich groß mitmischen.Halo soll im eSports-Bereich groß mitmischen.

Um den Profisport besser aussehen zu lassen, hat 343 Industries auch den Zuschauer-Modus erweitert. Darin verfolgt ihr nicht nur das Geschehen aus Sicht der Teilnehmer. Zusätzlich markiert die Sicht auch Gegner und Kollegen - egal ob hinter Hindernissen oder nicht. Das lässt eSports-Zuseher sicherlich noch mehr mitfiebern. Auch schön gelungen ist die Wiederholung des letzten Abschusses. Denn hier werden auch die Bewegungen und Sprünge der Spieler mittels Linien und Pfeilen angezeigt.

Letztlich plant der Hersteller auch eine großangelegte Meisterschaft - die „Halo World Championship“. Dabei winken eine satte Million Dollar an Preisgeld. Auch hier tut sich wieder eine Parallele zu Call of Duty auf. Denn schon Hersteller Activision versucht auf diese Art seine Ballerserie im eSports-Bereich zu etablieren. Sicherlich klappt das mit Halo 5 genauso, wenn nicht sogar besser.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Multiplayer   Gamescom 2015   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Halo 5 (Übersicht)