Vorschau Mad Max - Eine Einöde zum Entdecken, Haust du mich, hau ich dich!

Eine Einöde zum Entdecken

Habt ihr euer Traumauto gefunden, geht es raus aufs Ödland. Der leitende Gestalter Daniel Persson verrät: "Ihr könnt stundenlang die Welt erkunden. Die Karte ist riesig und an jeder Ecke warten Nebenmissionen auf euch. Natürlich solltet ihr auch auf der Hut sein, denn starke Banditen lauern auf euch und wollen euch an den Kragen!"

Das Ödland könnt ihr stundenlang erkunden.Das Ödland könnt ihr stundenlang erkunden.

Mad Max lässt sich somit durchaus mit Assassin's Creed - Syndicate vergleichen. Ihr könnt der Hauptgeschichte folgen und das Spiel schnell durchspielen oder ihr erkundet jede hinterste Ecke, löst alle Geheimnisse, schaltet jegliche Verbesserungen für die Fahrzeuge sowie Ausrüstungen frei und beschäftigt euch somit stundenlang mit dem Spiel. Wie lange die Spielzeit also ausfällt, hängt von euch ab.

Auch wenn das Ödland kahl und hässlich ist, fasziniert es euch. Ihr düst durch die Gegend und seht beispielsweise weit entfernt einen Turm. Was da wohl ist? Ihr fahrt hin und findet euch in einem Banditenkampf wieder. Oder ihr findet einfach gar nichts.

Das Ödland will entdeckt werden und selbst in der halbstündigen Spielzeit wollten die Spieler alles in kürzester Zeit bereisen. Das überrascht bei einem Spiel, das die Action in den Mittelpunkt stellt.

Haust du mich, hau ich dich!

Diese Action kommt auch schon bei Erkundungstouren zum Tragen. Ihr werdet euch etliche Kämpfe mit feindlichen Fahrzeugen liefern. Ihr schießt mit Pistolen oder werft Elektropfeile nach den Gegnern und bringt sie damit zum Explodieren.

Die Kämpfe fallen simpel und brutal aus.Die Kämpfe fallen simpel und brutal aus.

Bezwingt ihr wie in der angespielten Mission eine "Festung", stehen euch auch Bodenkämpfe bevor. Max kämpft mit seinen Fäusten, nutzt aber auch jegliches Hilfsmittel, was ihm vor die Nase kommt. Einen Schraubenschlüssel? Warum nicht! Eine Rakete? Klar, die kann er dem Gegner in den Bauch werfen und anschließend ein blutiges Feuerwerk betrachten!

Allerdings hören sich die Kämpfe verrückter an, als sie in Wirklichkeit sind. Ihr drückt unentwegt im Nahkampf einen Knopf und haltet ihn gedrückt, um einen starken Angriff auszuführen. Attackiert euch ein Angreifer, erscheint eine Taste, die ihr schnell drücken sollt, um der Attacke auszuweichen und sie zu kontern. Die Kämpfe könnten somit auf Dauer zu leicht und ermüdend ausfallen.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Gamescom 2015   Singleplayer   Fun  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Oft folgt einem erfolgreichen Film ein Spiel für das Handy. Bei Assassin's Creed zum Beispiel gab es erst die Spie (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mad Max (Übersicht)