10 Fakten und Neuigkeiten zu Minecraft

(Special)

von Thomas Stuchlik (07. August 2015)

Minecraft ist ein scheinbar zeitloses Phänomen. Millionen Spieler sind seit Jahren fasziniert von der Klötzchen-Simulation, egal auf welcher Plattform. Logisch, dass Microsoft damit in Zukunft noch viel vorhat.

Kein Wunder, dass der Branchenriese den kleinen Entwickler Mojang vor einem Jahr aufgekauft hat. Die genauen Hintergründe waren damals ein wenig undurchsichtig. Doch nach den Spielemessen E3 und Gamescom sind die Gründe klarer. Höchste Zeit, ein wenig über die Hintergründe und die Zukunft von Minecraft zu berichten. Vor allem, da Ende Juli eine neue Version für Windows 10 erschienen ist. Vorhang auf für die zehn wichtigsten Fakten.

Was bringt Hololens?

Microsofts Datenbrille Hololens soll künftig auch in Minecraft zum Einsatz kommen. Auf der Spielemesse E3 2015 haben die Xbox-Schöpfer bereits eine beeindruckende Demonstration hingelegt. Hololens bietet allerdings keine „Virtual Reality“ im Stile von Oculus Rift. Stattdessen erweitert die Brille das normale Sichtfeld um virtuelle Grafiken. Microsoft nennt das „Mixed Reality“ und beweist mit Minecraft, was das System drauf hat. So wird beispielsweise die virtuelle Klötzchenwelt direkt in die Realität in euren Sichtbereich projiziert. Ein ambitioniertes Projekt, das allerdings noch mehr als ein Jahr bis zur Verwirklichung benötigt.

1 von 316

Die schönsten Seiten von Minecraft

Was ist neu an der Minecraft Windows 10 Edition?

Das neueste Mitglied der Minecraft-Gemeinde: die Windows 10 Edition.Das neueste Mitglied der Minecraft-Gemeinde: die Windows 10 Edition.

Passend zum kürzlichen Start von Windows 10 hat Microsoft auch eine runderneuerte Version von Minecraft veröffentlicht. Diese dient quasi als erstes Vorzeigeobjekt für Spiele auf Windows 10. Momentan ist das Spiel als Beta erhältlich. Spielerisch hat sich rein gar nichts geändert. Stattdessen wurde der Programmcode im Hintergrund optimiert. Für Entwickler Mojang dient das als Grundlage für jede künftige Entwicklung von Minecraft - egal ob für Xbox One oder für Hololens. Allerdings besitzt das Spiel bei weitem noch nicht den vollen Umfang wie das Original. Stattdessen ähnelt es aktuell eher der Minecraft - Pocket Edition für Mobilgeräte.

Was bringt DirectX 12?

In anderen Spielen sorgt DirectX für einen Grafiksprung, in Minecraft nur für eine marginal feinere Optik.In anderen Spielen sorgt DirectX für einen Grafiksprung, in Minecraft nur für eine marginal feinere Optik.

Microsofts neuer Grafikstandard DirectX 12 soll in den kommenden Monaten und Jahren für ein schöneres Spielerlebnis auf PC und Xbox One sorgen. Verbesserte Grafikeffekte und -routinen sorgen für aufgepeppte Optik bei gleicher Hardwarebasis. Auch Minecraft profitiert (zumindest ein wenig) davon. Das schlägt sich vordergründig in der höheren Sichtweite, der noch stabileren Bildrate und den feineren Wettereffekten nieder. Doch keine Panik: Natürlich herrscht weiterhin die klassische wie kultige Pixeloptik vor.

Weiter mit: Xbox One, Windows Tablet oder besser Windows 10? Wie unterscheidet sich die Steuerung? Was kostet das alles? Wie geht es mit anderen Plattformen weiter?

Tags: Gamescom 2015   Mod  

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht