Virtual Reality: Das erwartet euch mit HTC Vive, Oculus Rift, Morpheus und Co. **Update**

(Special)

von Olaf Bleich (15. August 2015)

Auf der Gamescom 2015 gab es ein beherrschendes Thema: Virtual Reality. Revolutionieren Oculus Rift, HTC Vive, Morpheus und Holo Lens das Spielen oder sind die 3D-Brillen bald wieder verschwunden?

Abgefahren: "Virtual Reality"-Brillen wie Oculus Rift spielen mit euren Sinnen!Abgefahren: "Virtual Reality"-Brillen wie Oculus Rift spielen mit euren Sinnen!

Sie hören auf klangvolle Namen wie Oculus Rift, HTC Vive oder Morpheus. So genannte "Virtual Reality"-Brillen standen im Fokus der diesjährigen Gamescom und wollen ab 2016 den Markt erobern. Durch moderne Bildschirmtechnik verwandeln sie flache Videospiele wohlmöglich in ein dreidimensionales Freudenfest, bei dem die eigenen Sinne nicht mehr zwischen Realität und Virtualität unterscheiden können.

Der Startschuss für Oculus Rift: Doom-Schöpfer John Carmack probiert einen frühen Prototypen der VR-Brille aus.Der Startschuss für Oculus Rift: Doom-Schöpfer John Carmack probiert einen frühen Prototypen der VR-Brille aus.

Und obwohl noch keines dieser Geräte auf dem Markt ist, herrscht Euphorie ob der neuen Möglichkeiten. In diesem Artikel erfahrt ihr Eindrücke aus erster Hand und ob VR-Brillen die Zukunft der Videospiele sein können.

Der Standard - Oculus Rift

Die Oculus Rift gilt nicht erst seit der Gamescom 2014 der Verursacher der "Virtual Reality"-Welle. Als Garagenprojekt des amerikanischen Ingenieurs Palmer Luckey gestartet, erlangte Oculus Rift bereits auf der E3 2012 Weltruhm. Doom-Schöpfer John Carmack preist seither das Gerät in den höchsten Tönen an.

Oculus Rift ist die "älteste" VR-Brille im Feld und gilt somit aktuell als Standard.Oculus Rift ist die "älteste" VR-Brille im Feld und gilt somit aktuell als Standard.

In der Folge der Ereigneisse sammelte Oculus Rift bei seiner Kickstarter-Kampagne beinahe 2,4 Millionen Dollar (etwa 1,75 Millionen Euro), ehe Facebook Oculus Rift im März 2014 - sehr zum Unmut der Unterstützer - für zwei Milliarden (!) Dollar aufkaufte.

Auf der Gamescom 2015 wurde die aktuelle Version von Oculus Rift unter anderem am Weltraumspiel Eve - Valkyrie und der "Dino Park"-Demo von Crytek vorgeführt. Besonders die Weltraumschlachten zeigten die Möglichkeiten: Die beiden OLED-Bildschirme liefern bei einer Auflösung von je 1080 x 1200 Pixeln ein gutes, wenn auch nicht absolut scharfes Bild. Trotzdem ist die Tiefenwirkung beeindruckend. Hologramm-Tafeln erscheinen vor den virtuellen Händen des Piloten und wenn andere Raumschiffe an euch vorbeibrausen, geht ihr automatisch in Deckung.

34 von 76

Virtual Reality - Sind Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR die Zukunft des Spielens?

Die Brille erkennt, wenn ihr euch umdreht. So könnt ihr Objekten und Gegnern absolut natürlich mit dem Kopf folgen. Ruhiger ging es beim Hochseilakt in der Dinosaurier-Demo ""Back to Dinosaur Island Part 2" von Crytek zu. Besonders schön: Nachdem die Spielfigur den Berg erklommen hat, wirft sie per Kopfbewegung einen weiten Blick über eine beeindruckende Landschaft. The Last of Us lässt grüßen! Interaktiver aber noch auf einer älteren Brillenversion basierend gibt es bei Ubisoft einen Flug über das virtuelle Paris zu bewundern. Dort sammelt ihr Ringe und schießt auf die drei menschlichen Gegner. Eagle Flight nennt sich der Spaß.

Weiter mit: HTC Vive / StarVR / Project Morpheus

Tags: Apple   John Carmack   Oculus Rift   Onkel Jo   Virtual Reality  

Kommentare anzeigen

Berserk and the Band of the Hawk: Die sensible Seite des Gemetzels

Berserk and the Band of the Hawk: Die sensible Seite des Gemetzels

Ungewöhnlicher Anime trifft auf altbewährte Spielformel. Schon viele Vorlagen bekamen die Omega-Behandlung, (...) mehr

Weitere Artikel

Nvidia kündigt die Geforce GTX 1080 Ti an - Schneller als die Titan X

Nvidia kündigt die Geforce GTX 1080 Ti an - Schneller als die Titan X

Nvidia hat im Rahmen der Games Developer Conference die Geforce GTX 1080 Ti angekündigt. Dabei handelt es sich um (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht