Vorschau Mafia 3 - Fakten und Gast-Meinung von Onkel Jo

24 von 52

Mafia 3 - neue Verbrechen in New Orleans

Fakten:

  • neuer Protagonist mit düsterer Vergangenheit
  • neuer Schauplatz mit pikantem Rassismus-Thema
  • neue Zeitepoche
  • belebte Metropole New Orleans
  • offene Spielwelt mit Missionen und Nebenaufträgen
  • kein Mehrspielermodus
  • Deckungssystem und verschiedene Waffen
  • brutale Nahkampfattacken
  • bekannte Lieder unterstützen die Atmosphäre
  • drei Verbündete für Hauptcharakter
  • kein Koop-Modus
  • Kampf gegen anstatt für die italienische Mafia
  • kein Ausbau von Unterschlupfen möglich
  • erscheint voraussichtlich 2016 für PC, PS4 und Xbox One
  • Mafia 3 ab 59,99 Euro auf Amazon vorbestellen
Dieses Video zu Mafia 3 schon gesehen?

Meinung von Onkel Jo

"Schieb deinen Arsch zurück ins Auto, wir machen jetzt einen Ausflug", raunzt der neue Hauptcharakter einen Typ im weißen Anzug an. Dann klaut ihr ihm sein Cabrio. Das wirkt ein bisschen, als ob Vin Diesel versucht einen Gauner zu spielen. Ob mir das gefällt? Weiß ich noch nicht. Ehrlich. Ich habe persönlich auch keine große Beziehung zu New Orleans. Das neue Szenario und besonders der Protagonist machen mich auf den ersten Blick also weniger an als damals das erste Mafia. Denn beim Gedanken daran gerate ich auch heute noch ins Schwärmen, hier nachzulesen: "Die besten Spiele der Welt.

Also was ist nun mit Mafia 3? Wird es genial? Wird es ein Meilenstein? Stößt es GTA 5 vom "Open World"-Thron? Will es das überhaupt? Schwer zu sagen nach dem nur kurzen Einblick in die Vision, die die neuen Mafia-Väter verfolgen. Selbst die tschechischen Original-Entwickler kamen bei ihrem Teil 2 ins Stolpern, verließen nach und nach das Studio. Am Ende stand ein gutes, aber kein brillantes Spiel im Laden. Während die Technik eine hübschere Spielwelt auf den Bildschirm zauberte, lies die zuvor so überragende Geschichte ein paar Handlungsstränge ungenutzt versumpfen. Folge: Der Entwickler existiert heute nicht mehr, die Pläne für Teil 3 wurden eingemottet. Schade. Aber jetzt heben ja andere den Handschuh auf.

Gerade weil Mafia 2 noch Fragezeichen bei mir offen lies, setzte mein Herzschlag kurz aus, als ich den Namen Vito Scaletto gehört habe. Der Hauptdarsteller aus Teil 2 kehrt zurück! Jippejipeyeah! Egal was kommt, das gefällt mir! Gut, er ist nur einer von drei anderen Randnotizen in Lincolns (der Neue) Verbrecherleben. Aber ich bin dennoch gespannt.

Optisch überzeugt mich das Spiel schon jetzt. Es läuft offenbar bei Hangar 13. Im Rückspiegel im Auto sehe ich flüssig die Landschaft dahinziehen, Regen spiegelt sich in den Pfützen und die Leute blasen Zigarettenrauch realitätsnäh in die Luft. Aber das Spiel? Das Spiel? Lincoln klatscht Köpfe an die Wand, rammt Leuten dutzendweise Messer in den Hals. Der Mann ist eine schwarze, schwitzende Killermaschine ... ob daraus im weiteren Spielverlauf noch ein würdiger Mafioso wird? Ich werde es mir auf jeden Fall ansehen. Das weiß ich jetzt schon. Denn die Präsentation hat mich neugierig gemacht. Verflixt, manchmal bin auch wirklich leicht zu manipulieren. Trotz der genannten Bedenken ist Mafia 3 sicher die größte Messe-Überraschung der diesjährigen Gamescom.

Meinung von Jens-Magnus Krause

Mafia 3 hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das liegt zum einen an den Stärken der Serie, die der neue Entwickler konsequent weiterführt: gnadenlos gute Musikstücke aus der entsprechenden Zeitepoche, Verfolgungsjagden mit Schießeinlagen und Explosionen, sowie Ballereien samt Deckungssystem. Dazu die offene Spielwelt von New Orleans mit ihren wunderbaren Lichteffekten. Das gefällt alles.

Zum anderen finde ich den Ansatz der Geschichte richtig gut. Anstatt erneut eine konventionelle Mafia-Geschichte zu erzählen, wagt der Entwickler, so finde ich, einen mutigen, aber richtigen Schritt. Einmal gegen die Mafia zu kämpfen und dabei selber seine eigene Mafia-Familie aufbauen - das eröffnet ungeahnte Möglichkeiten und sorgt mit Sicherheit für viele abwechslungsreiche Missionen.

Trotz alledem müssen sich bestimmte Inhalte von Mafia 3 erst noch beweisen. Was hat es wirklich mit euren drei verbündeten Lieutenants zu tun? Bleiben Sie etwa nur nette Gehilfen? Und irgendwie sprang der allerletzte Funke in der Präsentation noch nicht über. Lincoln ballerte, meuchelte, entdeckte, verhörte, infiltrierte, fuhr Auto, sorgte für Explosionen - aber nicht für eine Begeisterung im Stile eines GTA 5.

Dennoch steht für mich bereits jetzt fest: Wenn die neuen Entwickler das Potenzial des ebenfalls neuen Ansatzes ausnutzen, dann erwartet euch 2016 ein abwechslungsreiches, stimmungsvolles und packendes Mafia-Spiel. Bis dahin: abwarten und die Betonfüße still halten.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Gamescom 2015   Singleplayer   Onkel Jo  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mafia 3 (Übersicht)