Test Company of Heroes 2 - British Forces: Mehr Abwechslung auf dem Schlachtfeld

von Stephan Petersen (31. August 2015)

In Company of Heroes 2 dürfen Hobby-Offiziere auf sowjetischer, deutscher und US-amerikanischer Seite ihr taktisches Geschick unter Beweis stellen. Jetzt sind die Briten an der Reihe.

In der Erweiterung The British Forces kämpft ihr mit britischen Streikräften an der Westfront.In der Erweiterung The British Forces kämpft ihr mit britischen Streikräften an der Westfront.

Die Verteidigung steht, als die deutsche Offensive anrollt. Die Soldaten sind hinter Sandsäcken und in Gebäuden verschanzt. Die Panzerabwehrkanonen nehmen die feindlichen Stahlkolosse aufs Korn. Das Gefecht tobt hin und her. Doch die Deutschen lassen nicht locker. Immer mehr stark bewaffnete Infanteristen greifen an. Langsam aber sicher droht die Verteidigung zusammenzubrechen.

Da greift in letzter Sekunde ein Crocodile-Flammenpanzer ins Geschehen ein und macht den gegnerischen Soldaten ordentlich Feuer unter dem Hintern. Der Angriff ist abgewehrt. Noch einmal Glück gehabt! Willkommen in Company of Heroes 2 - The British Forces.

Während das Hauptspiel Company of Heroes 2 ausschließlich an der Ostfront spielte, schickte Entwickler Relic Entertainment Hobby-Generäle in den später veröffentlichten Erweiterungen The Western Front Armies und Ardennes Assault auch an die Westfront. Dort verbleiben sie vorerst und können nun ebenfalls auf britischer Seite am Kampfgeschehen teilnehmen.

Mit den Briten an der Westfront

Anders als Ardennes Assault ist The British Forces allerdings komplett auf den Mehrspieler-Modus ausgerichtet. Das bedeutet, dass es keine Kampagne gibt, sondern lediglich einzelne Gefechte mit und gegen menschliche Spieler und/oder den Computer-Gegner.

In der Testversion sind bereits alle Kommandanten und Skins vorhanden. In der Kaufversion sollt ihr diese freispielen oder käuflich erwerben.In der Testversion sind bereits alle Kommandanten und Skins vorhanden. In der Kaufversion sollt ihr diese freispielen oder käuflich erwerben.

Die Erweiterung bietet neue Einheiten, Talent-Bäume und Spezialfähigkeiten sowie acht neue Karten, neue Kommandanten und Skins (Tarnfarben für die Fahrzeuge). In der vorliegenden Testversion waren bereits alle Kommandanten und Skins enthalten.

In der Kaufversion wird das nicht der Fall sein. Dort sollt ihr drei der sechs britischen Kommandanten sowie die Skins freispielen oder gegen echte Knete käuflich erwerben können. Interessant: The British Forces funktioniert auch ohne das Hauptspiel. Wer Company of Heroes 2 bisher nicht besitzt, kann die Erweiterung dennoch spielen und soll neben den acht neuen sämtliche bisher veröffentlichten Karten erhalten.

Weiter mit: Motivierendes Spielprinzip

Inhalt

Tags: DLC   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

PS4-Update verbessert die Video-Sektion

PS4-Update verbessert die Video-Sektion

Nachdem Sony in den vergangenen Wochen anscheinend nicht mehr aus den Negativ-Schlagzeilen herauskam, gibt es nun wiede (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoH2 - British Forces (Übersicht)