Test CoH2 - British Forces - Abwechslungsreiche Briten

Offensive oder Defensive

Je nach Anforderung entscheidet ihr euch für eine offensive oder defensive Vorgehensweise. So wählt ihr beispielsweise das stationäre Bofors-Geschütz oder den Panzerspäh-Wagen. Die Entscheidung ist dauerhaft für den Verlauf einer Partie.

Das Bofors-Geschütz eignet sich hervorragend zur Verteidigung.Das Bofors-Geschütz eignet sich hervorragend zur Verteidigung.

Während die Bofors-Geschütze sich zur Verteidigung einer Position eignen, können die Panzerspäh-Wagen in Kombination mit Infanterie wertvoll für die Eroberung von Flaggenpunkten sein. Zudem habt ihr die Wahl zwischen Hammer und Amboss. In diesem Fall sind das zwei unterschiedliche Talent-Bäume.

Beide schalten jeweils offensive oder defensive Spezialfähigkeiten der Einheiten frei. Wann ihr diese Wahl trefft liegt ganz bei euch. Ihr könnt also den Verlauf der Partie abwarten und euch zu einem selbstgewählten Zeitpunkt für eine defensive oder offensive Vorgehensweise entscheiden.

Dieses Video zu CoH2 - British Forces schon gesehen?

Abwechslungsreiche Karten

Generell gilt: Wer gewinnen möchte, der benötigt Siegmarken, Flaggenpunkte und Ressourcen. Der Rückwärtsgang führt nicht über die Ziellinie. Aber auch wenn meistens die Offensive ratsam ist, so gibt es dennoch Situationen und Karten, in denen defensives Verhalten sinnvoll ist. So beispielsweise auf der Karte „Angriff auf Lorch“. Dort gibt es eine Siegmarke in einer Burgruine, die nur Infanteristen einnehmen können. Hier bieten sich also stationäre Verteidigungsmaßnahmen geradezu an.

Auf der Karte "Angriff auf Lorch" liegt eine Siegmarke in einer Burgruine. Diese ist nur mit Soldaten erreichbar.Auf der Karte "Angriff auf Lorch" liegt eine Siegmarke in einer Burgruine. Diese ist nur mit Soldaten erreichbar.

Die Karten sind allesamt abwechslungsreich, gut ausbalanciert und glänzen mit viel Liebe zum Detail. Als Schauplätze dienen Deutschland und die Niederlande. So tobt das Schlachtgeschehen etwa in westdeutschen Industrieanlagen oder am Hamburger Hafen.

Einerseits machen die neuen Karten Spaß. Andererseits wäre hier noch mehr optische und spielerische Abwechslung drin gewesen. Schließlich haben die Briten auch auf anderen Schlachtfeldern gekämpft. Die Wüsten Nordafrikas seien nur als ein Beispiel genannt. Aber vermutlich wird die Anhängerschaft des Spiels hier bald entsprechende Karten liefern.

Weiter mit:

Tags: DLC   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoH2 - British Forces (Übersicht)