Test Armed Assault: Queens Gambit - Seite 4

Meinung von Anton Voß

Hinter "Armed Assault Queen's Gambit" verbergen sich zwei Kampagnen, wovon eine mit knapp drei Missionen jedoch ein wenig zu kurz geraten ist - drei Missionen, die ich mir persönlich schon im Hauptspiel gewünscht hätte. Das Ende des Krieges ein zweites Mal zu erleben ist zwar durchaus interessant, aber nicht mehr wirklich spannend. Die zweite Kampagne dagegen bietet spannende Action verbunden mit frustrierender Realität. Im Endeffekt hat man zehn Missionen, die Fans geradezu verpflichten das Hauptspiel wieder aus dem Regal zu nehmen. Doch nicht nur für Fans ist die "Fortsetzung" interessant, auch für jene, die das Spiel aufgrund des Realismusgrades nicht angerührt haben, bietet vor allem die Kampagne Royal Flush, wegen seiner Kombination aus Action und Simulation, ein unterhaltendes Spiel.

83

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende? Falsch! Das Spielejahr 2017 wird wortwörtlich der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Ein letztes Mal Dark Souls 3: Voraussichtlich am 28. März erscheint laut Hersteller Bandai Namco mit Dark Souls 3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Armed Assault: Queens Gambit (Übersicht)