Test Hearthstone - Turnier - Unbrauchbare Karten, Merkwürdige Veröffentlichungspolitik

Unbrauchbare Karten

Durch das große Turnier kommen tatsächlich viele neue, nützliche und vor allem sinnvolle Karten ins Spiel, die die ganze Meta-Ebene von Hearthstone auf den Kopf stellen. Doch teilweise sind auch Karten dabei, bei denen sich vielen Spielern der Sinn noch nicht ganz erschließt.

Die "Beichtpatin Blondlocke" ist eine mächtige Dienerin, die die neue Fähigkeit Inspiration nutztDie "Beichtpatin Blondlocke" ist eine mächtige Dienerin, die die neue Fähigkeit Inspiration nutzt

Als Beispiel dient der neutrale Diener „Arglistiger Querulant“, der einen Angriff von fünf und ein Leben von vier Punkten hat. Er kostet vier Mana-Kristalle. Doof nur, dass es den ähnlichen Diener „Goblinleibwächter“ seit der ersten Stunde im Spiel gibt, der noch dazu mit den gleichen Werten daherkommt. Er kostet lediglich einen Mana-Kristall mehr, was ihn aber dadurch völlig unbrauchbar macht.

Dies gilt übrigens auch bei dem nun neu hinzugekommenen, neutralen Diener „Eiswüter“, der fünf Punkte im Angriff, zwei in den Lebenspunkten aufweist und noch dazu mit drei Mana-Kristallen zu Buche schlägt. Ebenfalls seit dem ersten Tag der Veröffentlichung von Hearthstone ist der „Magmawüter“ dabei. Dieser bringt dieselbe Anzahl an Kosten und Angriff mit sich, besitzt aber stattdessen nur einen Lebenspunkt. Nun also ebenfalls unspielbar, da es eine deutlich bessere Version gibt. Lediglich in der Arena kann es zu Situationen kommen, bei denen ihr euch möglicherweise doch für die schlechtere Variante entscheidet, weil ihr einfach keine andere Wahl habt.

Dieses Video zu Hearthstone - Turnier schon gesehen?

Seltsame Veröffentlichungspolitik

Ebenfalls seltsam mutet die Veröffentlichungspolitik an, was die Karten des großen Turniers angeht. Da es sich hier um eine neue Serie an Kartenpackungen handelt, sind dementsprechend viele Diener und Zauber dabei. Gerade die begehrten legendären Diener mit dem orangefarbenen Edelstein in der Mitte der Karte sind heiß begehrt.

Beim Priester gibt es zum Beispiel den "Wyrmruhagent" als neuen Diener.Beim Priester gibt es zum Beispiel den "Wyrmruhagent" als neuen Diener.

Doch wieso veröffentlicht Blizzard jede Karte im Internet, bevor die eigentliche Erweiterung auf dem Markt ist? Gerade erfahrene Sammelkartenspieler freuen sich über jede neue Kreatur, die sie nicht auf dem Plan haben.

Damit ist ein gewisses Überraschungsmoment gegeben, das durch solch eine Veröffentlichungspolitik komplett verloren geht. Klar, ihr müsst euch nicht alle Karten im Vorfeld anschauen, doch gerade wer auf Facebook unterwegs ist und dort Hearthstone verfolgt, kam um die neuen Karten und deren Vorstellung nicht herum.

Dies dürfte nicht jeden Spieler gestört haben, jedoch dürfte auch nicht jeder Sammelkarten-Liebhaber darüber erfreut gewesen sein.

Weiter mit: Fakten und Meinung

Tags: Online-Zwang   DLC   Free 2 play   Gratis   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Metal Gear Survive: Wir haben es angespielt

Metal Gear Survive: Wir haben es angespielt

Es ist schon eine Weile her, seit Metal Gear Survive ein Lebenszeichen von sich gegeben hat. Im Zuge der E3 2017 hatten (...) mehr

Weitere Artikel

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League wird bald auf dem US-Fernsehsender NBC Sports übertragen. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Hearthstone - Turnier (Übersicht)