Super Mario Bros. und der 13. September 1985: Der Tag an dem Nintendo unsterblich wurde - Ballern? Nur mit Blume!

(Special)

Ballern? Nur mit Blume!

Sie können an Land gehen und springen, aber auch rennen, wenn der Spieler den B-Knopf gedrückt hält. Die Sprungweite richtet sich wiederum danach, wie lange ihr den A-Knopf drückt. Und selbst während ihr springt, lässt sich die Spielfigur noch äußerst präzise lenken. Doch dieses Konzept, das noch heute als so simpel wie wegweisend gefeiert wird, sollte mal ganz anders aussehen. Mario ist nur mithilfe einer Feuerblume in der Lage, hüpfende Projektile zu verschießen.

Künstler von heute malen sich aus, was Mario damals wohl gesehen haben mag.Künstler von heute malen sich aus, was Mario damals wohl gesehen haben mag.

Zu Beginn der Entwicklungsphase sollte Mario jedoch mit einer ständig gezückten Waffe im feuerbereiten Anschlag durch die Gegend stolzieren wie einer dieser vielen so schießwütigen wie austauschbaren Möchtegernhelden, die aus genau diesem Grund niemals Marios Klasse erreicht haben. Yokois Philosophie gemäß formt sich das endgültige Pilzkönigreich und mit ihm die Hintergrundgeschichte von Super Mario Bros. erst gegen Ende der Arbeit an dem Spiel.

Dieses Video zu Super Mario Bros. schon gesehen?

Auf denselben Spuren wie Son-Goku

Möglicherweise hätten ihn dabei klassische Märchen wie Schneewittchen und Dornröschen, aber auch die modernere Erzählung Alice im Wunderland unbewusst beeinflusst, räumt Miyamoto später ein. Auf die Idee, Mario über Wolken wandeln zu lassen, habe sie der klassische chinesische Roman "Die Reise nach Westen" aus dem 16. Jahrhundert gebracht, ergänzt Tezuka. Auf diesem Werk basiert auch lose der Manga Dragonball.

Miyamoto hat bei Bowser den Ochsenkönig aus dem damals schon 25 Jahre alten Anime Alakazam im Sinn.Miyamoto hat bei Bowser den Ochsenkönig aus dem damals schon 25 Jahre alten Anime Alakazam im Sinn.

Noch viel komplizierter ist es bei Marios Gegenspieler. Anfangs sollte es noch Allzweckaffe Donkey Kong sein, der sich anschickt, das Pilzkönigreich zu unterjochen. Aber Miyamoto hat das Anime-Musical "Alakazam – König der Tiere" von 1960 gesehen.

Darin gibt es den Ochsenkönig, der ihn zu dem späteren Schildkrötenkönig Bowser (in Japan nach einer koreanischen Suppe "König Kuppa" genannt) inspiriert hat. Alakazam wiederum geht ebenfalls auf "Die Reise nach Westen" zurück. Und deshalb findet ihr jenen Ochsenkönig als Rinderteufel auch in Dragonball.

König Bowser, Chef der Ochsenungeheuer?

Son-Gokus Schwiegervater und König Bowser haben also dasselbe Vorbild: eine chinesische Romanfigur aus dem 16. Jahrhundert mit Namen Niumowang, König der Ochsendämonen. Dass Miyamoto in dem heute allseits als Reptil bekannten Bowser damals noch eine Art Monsterkuh sieht, wird jedem deutlich, der sich das Titelbild von Super Mario Bros. genauer ansieht: Prinzessin Toadstool (in Japan damals schon wie heute Pichi genannt) krakeelt sich heiser fest im schraubstockartigen Griff eines graublauen Untiers mit wilder Mähne.

In aller Eile zeichnet Miyamoto das Titelbild für die Verpackung des Hüpfspiels selbst. Peach sieht damals noch aus wie die klischeehafte Jungfrau in der Bredoullie.In aller Eile zeichnet Miyamoto das Titelbild für die Verpackung des Hüpfspiels selbst. Peach sieht damals noch aus wie die klischeehafte Jungfrau in der Bredoullie.

Keine Schildkröte, auch keine mutierte sieht so aus. Dieses Titelbild hat Miyamoto kurz vor der Veröffentlichung nämlich schnell selbst gezeichnet, weil die Zeit knapp wurde. Erst die späteren künstlerischen Interpretationen von Marios erster royaler Rettungsmission stammen aus der Feder des berühmten Animekünstlers Yoichi Kotabe. Der heute 79-Jährige hat in früheren Jahren mit dem als japanischen Walt Disney verehrten Gründer von Studio Ghibli, Hayao Miyazaki, zusammengearbeitet.

Der Mann hinter Marios Gesicht

Seitdem er 1985 Mario sein heutiges freundliches Gesicht verliehen hat, entwarf er fast alle offiziellen Mario-Zeichnungen in Spielanleitungen, Spieleberatern und Werbebroschüren. Noch zur Promotion der Wii U hat Kotabe eine selig mit dem Gamepad hantierende Mario-Clique zu Papier gebracht.

Yoichi Kotabe ist seit 2007 im Ruhestand, aber wenn Nintendo ihn braucht, malt er noch heute seine Marios.Yoichi Kotabe ist seit 2007 im Ruhestand, aber wenn Nintendo ihn braucht, malt er noch heute seine Marios.

Mitte 1985 ist das Spiel praktisch fertig. Das Mario-Universum, wie ihr es bis heute kennt, soll im September seine große Premiere feiern, an einem Freitag, den 13., denn dieses Datum gilt in Japan als Glücksbringer. Nun ja, die haben da ja auch Linksverkehr und lesen ihre Mangas von hinten nach vorne.

Mario und Luigi sind die einzigen ikonischen Elemente des Pilzkönigreichs, die damals ihr Debüt schon hinter sich haben. Für alle anderen, für Bowser, Peach, Gumba, Lakitu, für Münzen, Fragezeichenblöcke, magische Pilze und Piranhapflanzen steht es unmittelbar bevor. Sie alle feiern gemeinsam am 13. September ihren 30. Geburtstag. Das Einzige, was kurz vor Schluss noch fehlt, ist die fertige Musik.

Weiter mit: Monarchin retten zu Jazzmusik

Tags: Arcade   Multiplayer   Retro   Shigeru Miyamoto  

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Super Mario Bros.

DDDD-2
96

Die Legende im Modulform

von gelöschter User

Niconator215
90

Alle Meinungen

Super Mario Bros. (Übersicht)