Test Genesis Rising - Crusade - Seite 2

Ein heftiger KampfEin heftiger Kampf

Weiterentwicklung

Eure Schiffe könnt ihr im Genlabor stetig weiterentwickeln. Die dazu nötigen Gene erbeutet ihr entweder von besiegten Feinden, indem ihr sie aussagt oder kauft sie euch bei neutralen Fraktionen. Mit diesen könnt ihr auch Bündnisse eingehen, dadurch kommt etwas diplomatisches Geschick ins Spielgeschehen. Die 30 Missionen des Spiels sind recht abwechslungsreich und die Gegner agieren recht klug. Da auch sie stets neue Genupgards tätigen, trefft ihr immer wieder auf neu entworfene Gegnerschiff, was euch dazu zwingt, euch ebenfalls etwas Neues einfallen zu lassen. Diese System bringt eine große taktische Tiefen in das insgesamt recht schwere Spiel. Leider sind die eigentlich recht einfallsreichen Spezialwaffen wegen einer nur manuellen Steuerung recht umständlich. Dieser Umstand verhindert leider einen sinnvollen Einsatz dieser Systeme, was wiederum den Spielspaß ausbremst, genauso wie das automatische Speichersystem. Dieses speichert euren Fortschritt immer nur zu Beginn einer neuen Mission. Zusammen mit dem hammerharten Schwierigkeitsgrad sorgt das für einige Frustmomente. Ebenfalls recht unverständlich finde ich die einfache Tatsache, dass ihr eure Kämpfe in einem flachen Weltraum austragt. Ihr könnt eure Schiffe nur zweidimensional verschieben.

Grafisch überzeugt das SpielGrafisch überzeugt das Spiel

Ordentlich

Dank gelungener Hintergrundgrafiken, die stimmungsvoll inszeniert wurden, sieht das Spiel sehr ordentlich aus. Sicherlich, das Aussehen der Raumschiffe ist gewöhnungsbedürftig, aber sie wurden auf jeden Fall hervorragend mit sehr viel Liebe zum Detail modelliert. Da Blut der einzige Rohstoff ist, sieht man sehr viel von dem roten Saft, was zum Teil recht heftig aussieht. Wie so ein Spiel eine Altersfreigabe von 6 Jahren bekommen hat, verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Die Animationen des Spiels sind durchweg gut und wirken sehr natürlich. Auch der Sound des Spieles geht in Ordnung und passt bestens zum Geschehen. Gar nicht in Ordnung ist hingegen die viel zu umständliche Steuerung. Wieso gibt es keine automatische Steuerung für die einfallsreichen Spezialwaffen? Wieso muss alles so umständlich gelöst sein? Schließlich will ich bei einem Spiel gegen den Feind kämpfen und nicht gegen ein misslungenes Steuerungskonzept.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Genesis Rising - Crusade (Übersicht)