10 geniale Level-Editoren: Darauf könnt ihr bauen - Hammer-Editor / Trackmania / Trials Fusion

(Special)

Nummer 6: Hammer Editor

Das ist ja der Hammer: Ohne den folgenden Editor hätte die "E-Sport"-Szene heute nämlich vermutlich ein gänzlich anderes Gesicht, denn der Ego-Shooter Counter-Strike hätte nie das Licht der Welt erblickt. Die Rede ist natürlich vom Hammer-Editor.

Unzählige Karten für Counter-Strike wurden mit dem Hammer-Editor erstellt.Unzählige Karten für Counter-Strike wurden mit dem Hammer-Editor erstellt.

In seiner ersten Form wurde der Editor 1996 von Ben Morris für den Ego-Shooter Quake veröffentlicht. Der noch als „Worldcraft“ bekannte Editor erfreute sich schnell großer Beliebtheit und weckte das Interesse eines noch recht unbekannten Entwicklerstudios namens „**Valve Software**“.

1997 gingen die Rechte des Worldcraft-Editors an Valve und Morris wurde für die Entwicklung am revolutionären Half-Life eingestellt. Kaum ein Jahr später verließ Morris die Mannschaft zwar wieder, die Rechte am Editor blieben jedoch bei Valve.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

Gut so, denn nach dem Erfolg von Half-Life stürzten sich angehende Hobby-Entwickler auf den Editor und schufen eigene Meisterwerke – unter anderem auch Counter-Strike. Mit Version 3.4 wurde nicht nur die Benutzeroberfläche der Software grundlegend überarbeitet, sondern auch der Name von „Worldcraft“ in „Valve Hammer Editor“ geändert.

Zwar aktualisiert Valve in den laufenden Jahren immer wieder die Technik, der Name ist jedoch geblieben: Der Hammer-Editor funktioniert heute mit beinahe allen Spielen, die Valves Source-Grafikgerüst nutzen. Daher ist die Masse an Modifikationen für Half-Life 2, Portal 2 und Team Fortress 2 auch kaum zu überblicken.

Nummer 5: Trackmania

Das Motto von Trackmania bringt den Kern der Rennspielserie auf den Punkt: „**Design it. Build it. Race it!**“ (Zu Deutsch: Gestalte es. Bau es. Fahr es!). In der mittlerweile neun Teile umfassenden Reihe dreht sich alles um abgefahrene Streckengestaltung und den ewig währenden Wettstreit um die Bestzeit.

Höher, schneller, weiter: In Trackmania wird auf Realismus gepfiffen.Höher, schneller, weiter: In Trackmania wird auf Realismus gepfiffen.

Seinen Erfolg verdankt Trackmania unter anderem dem Umstand, dass bereits kurz nach Veröffentlichung des Erstlings eine enorme Masse an Spielerstrecken zur Verfügung stand. Möglich war dies anno 2003 nur, weil die winzigen Datenmengen der Strecken einen Austausch in Sekundenschnelle erlauben und neue Strecken wie Pilze aus dem Boden sprossen.

Entwicklerstudio Nadeo setzt dabei von Anfang an auf Einsteigerfreundlichkeit. Nicht nur, dass sich der Editor beinahe von selbst erklärt. Zusätzlich trichtert euch der Puzzle-Modus automatisch die Grundlagen des digitalen Baukastens ein. Denn bevor ihr hier mit Bleifuß über die Strecken brettern könnt, gilt es etwaige Lücken im Straßenverlauf sinnvoll aufzufüllen.

Wer in Trackmania einmal Blut geleckt hat, kann dank Loopings, Steilkurven und etlichen weiteren Gestaltungsobjekten Rennstrecken fabrizieren, welche die gängigen Naturgesetze in Frage stellen und den Puls in die Höhe schnellen lassen.

Nummer 4: Trials Fusion

Schon seit Trials HD, dem ersten Teil der Rennspiel-Serie, ist der integrierte Level-Editor ein beliebter Bestandteil des Spielprinzips. Und selbstverständlich bleibt er das auch in Trials Fusion.

Die Entwickler von Trials spornen die Spieler dazu an eigene Strecken zu bauen.Die Entwickler von Trials spornen die Spieler dazu an eigene Strecken zu bauen.

Rampen bauen, Hindernisse platzieren, fiese Fallen verstecken – Trials-Anhänger kennen und lieben ihren Baumodus. Mit Trials Fusion fügt Entwickler Redlynx jedoch eine Neuerung hinzu, die euch vollkommen neue Möglichkeiten offenbart: Ihr könnt euren Strecken nun alternative Abzweigungen und verschiedene Enden hinzufügen.

Dass Entwickler Redlynx viel Wert auf die Kreationen der Spieler legt, zeigt indes die Erweiterung Trials Fusion - Awesome Level Max, die euch spieletipps bereits im Blickpunkt "10 neue Download-Inhalte #6 - Mehr Pfeile, mehr Regenbögen, mehr Adrenalin" vorgestellt hat.

Im Modus „Redlynx vs All-Stars“ können die Spieler hier entscheiden, welche Level besser sind: Die Original-Strecken von Entwickler Redlynx oder die Editor-Arbeiten der Anhängerschaft.

Weiter mit: Little Big Planet 3 / Creation Kit

Tags: Mod   Remake  

Kommentare anzeigen

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht