Test Armello - Aufgaben und schöne Präsentation

Aufgabe um Aufgabe

Um euch neben der freien Wahl der Art des Sieges kleine Ziele zu geben, erhaltet ihr wie bereits erwähnt Aufgaben. Habt ihr diese erledigt, wählt ihr erneut aus drei Karten, die jeweils eine Aufgabe darstellen. Diese bestehen in der Regel daraus, dass ihr zu einem vorgegeben Feld marschiert und dort entweder euer Glück versucht oder einfach die Belohnung annehmt.

Die Aufgaben haben nicht die gleichen Erfolgschancen.Die Aufgaben haben nicht die gleichen Erfolgschancen.

Da das Erledigen dieser Aufgabe optional ist, steht euch erneut eine große Bandbreite an Taktiken zur Verfügung. So könnt ihr natürlich das Ziel verfolgen und auf die extra Belohnung hoffen, oder aber von diesem Ziel absehen und euch auf eigene Faust dem Thron nähern, in dem ihr beispielsweise in Verliesen nach Fäule sucht oder eure Gegner attackiert.

Hier habt ihr es mit dem Kern von Armello zu tun. Es ist die große Freiheit, die das Spiel ausmacht. Diese wird euch zuteil, obwohl das Spielbrett recht klein und statisch ist und sich zwischen den Spielen nur minimal verändert. Es ergeben sich immer wieder neue Wege für euch. Ob ihr erst einmal auf Geld setzt, um euch ordentlich auszurüsten, oder direkt Hals über Kopf auf eure Aufgaben zustürmt: Armello überrascht euch immer wieder und zeigt neue Möglichkeiten auf, die ihr bisher nicht in Betracht gezogen habt.

Dieser Umfang an Variation zieht sich durch das gesamte Spiel. Die acht Helden, die euch zur Verfügung stehen, haben Besonderheiten, die sie einzigartig machen. Hinzu kommt die Tatsache, dass jeweils zwei davon einer Klasse zugehörig sind, die ihnen einen speziellen Vorteil, wie erhöhte Stärke bei Nacht, zu Teil werden lässt.

Dieses Video zu Armello schon gesehen?

Märchenhafte Darstellung

Jede der Figuren wurde mit Sorgfalt entworfen. Vergrößert ihr die Ansicht im Spiel und geht näher an die Figuren heran, fallen euch viele Details auf, die leicht übersehen werden könnten. Der Charme der vermenschlichten Tiere ist großartig. Jedes einzelne Wesen könnte ebenso gut aus einem Grimm-Märchen entsprungen sein.

Der König wird nicht mehr lange sein Schloss genießen können.Der König wird nicht mehr lange sein Schloss genießen können.

Während die Tiere und die Welt Armello teilweise in zweidimensionalen Zeichentrick-Bildern und Videos zu sehen sind, laufen sie als animierte 3D-Figuren über das Spielbrett. Beide Arten der Darstellung sind sauber und dank der geschickten Beleuchtung erscheinen sie in einem passend fantastischen Gewand.

Schon bald werden euch die Karten auffallen. Egal, ob Ausrüstung, Zauber, Falle oder Begleiter, alle Karten sind animiert. Das bedeutet, dass die kleinen Bilder auf den Karten sich bewegen. Auch während ihr die Karten nicht angewählt habt, seht ihr wie Blätter wehen oder sich Feuer ausbreitet. Ein Effekt, der minimal doch gleichzeitig überaus stilvoll ist und weiter zum Charme von Armello beiträgt.

Die Musik fasst das optische Werk passend ein und schafft es zuweilen die Spannung aber euch den Zauber der Geschichte zu transportieren, der diese kleine Fantasie-Welt durchflutet. Armello ist so schön, dass der Wunsch nach einem echten Brettspiel schnell in euch keimen wird.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Armello (Übersicht)