Test Skylanders - Superchargers - Kindliche Nachsicht erwünscht

Kindliche Nachsicht erwünscht

Gut, es mag schon sein, dass Schulkinder eine Menge Spaß haben werden mit Super Chargers. Dann aber auch wirklich nur deshalb, weil sie womöglich über die technischen Schwächen großzügig hinwegsehen. Wirklich liebevoll erdachte Charaktere mit bleibendem Wiedererkennungswert sind eher rar gesät.

Wann ihr wo den Motor anstellt, ist euch nicht selbst überlassen, denn jeder Rennabschnitt ist ein in sich abgeschlossenes Minispiel mit festen Regeln.Wann ihr wo den Motor anstellt, ist euch nicht selbst überlassen, denn jeder Rennabschnitt ist ein in sich abgeschlossenes Minispiel mit festen Regeln.

Und das heißt auch nicht, dass die Kinder sich auf ein einlullendes, weil intuitiv zugängliches Vergnügen freuen dürfen: Die Zielgruppe von Super Chargers findet die Titelhelden sicherlich lustig, dürfte dafür aber oft überfordert sein, die vielschichtigen Aufgaben, Unteraufgaben, Nebenaufgaben und vor allem die hochgezüchteten Sammelaufgaben sinnvollen Prioritäten zuzuordnen.

Technische Schwächen? Ja, davon hat Super Chargers auch ein paar: Erstmal ist da das Problem mit der Steuerung. Die Skylanders machen kleine Hopser, die immerhin glänzend zu ihrem eher gemächlichen Tempo passen. Richtig angenehm und nach kraftvoller Heldenlenkung fühlt sich beides nicht an.

Dieses Video zu Skylanders - Superchargers schon gesehen?

Unbequeme Skylands

Die Zwischensequenzen sehen schön aus, stechen aber im HD-Zeitalter nicht besonders aus der Masse hervor. Und die Mimik der Charaktere kommt im Spiel selbst recht blutleer rüber. Oft gucken die Skylander zum Beispiel starr auf den Boden, wenn ihnen jemand was erzählt. Das zum Beispiel sieht schon ein wenig unfertig aus.

Das muss man Super Chargers auch bei allen grafischen Fehltritten lassen: So ansehnlich waren die Skylands noch nie.Das muss man Super Chargers auch bei allen grafischen Fehltritten lassen: So ansehnlich waren die Skylands noch nie.

Ein anderes Grafikproblem ist die ungenaue Kollisionsabfrage: Immer wieder scheinen eins oder mehrere eurer Körperteile mit der Landschaft zu verschmelzen und sie wie Nebel zu durchdringen. Nach der 64-Bit-Ära sollte diese Unart schlampig definierter Polygone eigentlich hinter uns liegen.

Wenn ihr durch die verwinkelten Skylands pirscht, fummelt ihr immer wieder nervös am R-Stick, um die Kamera zu justieren. Aber lasst es bleiben! Die lässt sich nämlich nicht verstellen. Aber nun genug gemeckert! Denn bei aller Kritik ist Super Chargers zwar ein mäßiges, aber auch kein schlechtes Spiel. Da sind zum Beispiel die wirklich originellen Gefilde, in die es eure Schützlinge verschlägt.

Weiter mit:

Tags: Amiibo   Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Skylanders - Superchargers

Alle Meinungen

Skylanders - Superchargers (Übersicht)