Vorschau Monster Hunter Generations - Kampf mit Stil, Die hohe Kunst der Jagd

Kampf mit Stil

Vor der Jagd wählt ihr aus einem der bereits erwähnten vier verschiedenen Kampfstile, die eure Vorgehensweise entscheidend bestimmen. Denn die sogenannten "Hunting Styles" haben nachhaltige Auswirkungen auf euren Jagdstil.

Die vier neuen Stile entscheiden über eure Kampftaktik.Die vier neuen Stile entscheiden über eure Kampftaktik.

Beim Strike-Stil" verfügt ihr über schwere Brachial-Angriffe, aber wenig Verteidigungsmöglichkeiten. Hier kommen besonders die neuartigen "Hunter Arts" zur Geltung, da diese sich schneller aufladen. Vor allem für Einsteiger empfehlenswert. Der Guild"-Stil steht für eine ausbalancierte Kampfart, ganz ähnlich wie in den Vorgängern.

Der Aerial-Stil begünstigt dagegen Sprung-Attacken aus der Luft. Sobald ihr euch nah genug an einer Kreatur befindet, könnt ihr diese als Schanze oder Sprungbrett nutzen. Daraufhin attackiert ihr das Vieh von oben. Gleichermaßen lassen sich übrigens auch andere Online-Jäger und Felyne als Hüpfgelegenheit nutzen. Wie schon zuvor eröffnet sich zudem die Gelegenheit, auf großen Kreaturen zu reiten, um ihnen weiter Schaden zuzufügen.

Die schwierigste Kampfart ist der Bushido-Stil, mit dem ihr Konterangriffe bei gegnerischen Attacken vollführt. Dabei weicht ihr im richtigen Moment aus, kurz bevor der Feind euch attackiert. Das hohe Risiko zahlt sich dann mit empfindlichen Gegenschlägen aus.

Die hohe Kunst der Jagd

Zur zweiten großen Neuerung in Monster Hunter X zählen die Spezialangriffe - auch "Hunter Arts" genannt. Diese sind jedoch erst verfügbar, wenn ihr die entsprechende Leiste am unteren Bildschirm durch Angriffsaktionen aufgeladen habt.

Sobald aufgeladen, holt ihr zu mächtigen Spezialattacken aus.Sobald aufgeladen, holt ihr zu mächtigen Spezialattacken aus.

Je nach ausgestattetem Kampfstil verfügt ihr zwischen einem und drei "Hunter Arts". Sobald deren Leisten voll sind, tippt ihr auf die Anzeige auf dem unteren Bildschirm und holt zur schweren Attacke aus. Damit könnt ihr beispielsweise Gegner für massig Schaden rammen. Mittels "Absolute Evasion" befreit ihr euch dagegen aus brenzligen Situationen und lasst euren Kämpfer mit der Klinge herumwirbeln. Mit dieser Aktion entfernt ihr euch gleichzeitig aus dem Gefahrenbereich.

Daneben gibt es auch "Hunter Arts" zur Unterstützung. Vor allem nützlich, wenn ihr mit mehreren menschlichen Spielern unterwegs seid. So stärkt ihr eure Kameraden auch mit massiven Heilungszaubern. Spätestens wenn die neuen Flaggschiff-Kreaturen auftauchen, ist Teamarbeit das Gebot der Stunde. Denn Flug-Wyvern Raizex, Dino-Kreatur Dinobaruto oder der mammutähnliche Gamuto machen selbst erfahrenen Jägern das Bildschirmleben schwer.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Monster Hunter Generations (Übersicht)