Vorschau Monster Hunter Generations - Pompöse 3DS-Kulissen, Fakten und Meinung

Pompöse 3DS-Kulissen

Monster Hunter X basiert auf dem selben Grafikgerüst wie der Vorgänger Monster Hunter 4 Ultimate. So erwartet euch eine farbenfrohe wie abwechslungsreiche Wildnis, die von zahlreichen Geschöpfen bevölkert wird. Die Gegenden sind wieder in nummerierte Einzelbereiche unterteilt, die allesamt eine kurze Ladezeit abverlangen.

In Monster Hunter X verschlägt es euch in die Gebiete der PSP-Teile.In Monster Hunter X verschlägt es euch in die Gebiete der PSP-Teile.

Dabei erfreut ihr euch an vier großen Spielgebieten, die allesamt aus den Portable-Serienteilen auf PSP stammen und komplett überarbeitet sind. So kämpft und forscht ihr euch durch weitläufige Wüsten, durch prächtige Wiesenfelder oder verschlungene Schluchten.

Die Optik gehört auch in diesem Teil zum Besten auf dem 3DS. Auch die 3D-Tiefenwirkung ist abermals überzeugend. Die Szenarien wirken mit diesem Effekt noch größer und weitreichender. Gut übrigens auch, wenn ihr einen neuen 3DS besitzt, denn das Spiel nutzt den C-Stick zur Kamerakontrolle. Gerade in hektischen Situationen eine lebensrettende Funktion.

Für Japan sind bereits Faceplates sowie spezielle Versionen des 3DS mit "Monster Hunter"-Motiven geplant. Zudem ist für Fernost eine Limited Edition mitsamt Spiel und Tragetasche bestätigt.

Dieses Video zu Monster Hunter Generations schon gesehen?

Fakten:

  • altbewährte Jagd-Mechanik ist immer noch spaßig
  • allein oder mit bis zu 3 Mitspielern spielbar
  • widerspenstige Kreaturen sorgen für Herausforderungen
  • 4 Dörfer als Ausgangspunkte
  • 4 große Hauptgebiete, bekannt aus den Portable-Episoden
  • 4 neuartige Kampfstile ("Hunting Styles")
  • erstmals mit "Hunter Arts"-Spezialattacken
  • erscheint voraussichtlich am 28. November 2015 für 3DS in Japan
  • bisher noch kein Termin für Deutschland bekannt

Meinung von Thomas Stuchlik

Monster Hunter bleibt sich treu. Wozu soll man auch das Rad neu erfinden, wenn die bisherige Spielmechanik prima funktioniert? Episode X bietet viel Vertrautes, vor allem bei den Kämpfen. Große Kreaturen erfordern abermals Geduld und geschickte Jagdtaktik. Wer sich darauf einlässt, den lässt es nicht mehr los. Schön auch, dass wieder vier Online-Recken zu gemeinsamer Hatz aufbrechen können.

Daneben scheint die neue Episode den größten Serienumfang zu besitzen. Schließlich vereinen die Macher hier das Beste aus vier Vorgängern. Neue Kreaturen oder Gebiete sucht ihr deshalb vergebens. Stattdessen gibt es behutsame Neuerungen beim Kampf. "Hunter Arts" und "Hunting Styles" bringen mehr Spieltiefe in die gnadenlosen Duelle. Damit wird X noch individueller für jeden Spieler.

Jedoch gibt es einen großen Haken: Das Spiel erscheint erstmal nur in Japan. Für Deutschland gibt es noch keinen Termin. Allerdings hoffe ich inständig, dass ab nächstem Jahr 3DS-Besitzer auch hierzulande zur großen Jagd aufbrechen dürfen. Zumindest wenn Capcom eine ähnliche Veröffentlichungspolitik wie beim Ultimate-Vorgänger betreibt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Monster Hunter Generations (Übersicht)