Test Dragon Quest Heroes - Da versteckt sich doch ein Rollenspiel / Wolkenbrecher und Boss-Kämpfe

Da versteckt sich doch ein Rollenspiel

Nach einer absolvierten Schlacht geht es anfangs in ein Lager und später in die Wolkenbrecher. Dabei handelt es sich um ein Luftschifft, das eure Basis darstellt. Im Lager rüstet ihr eure Heldengruppe auf, speichert und verteilt eure Talentpunkte.

Die Bosskämpfe sorgen für lange, spaßige Prügeleien.Die Bosskämpfe sorgen für lange, spaßige Prügeleien.

Denn unter der Prügeloberfläche steckt ein kleines Rollenspiel. Zwar stehen euch keine tausenden Möglichkeiten zur Verfügung, aus denen ihr wählen könnt, wie es euch gefällt, doch ihr wertet nicht nur beispielsweise die Stärke von Lucian auf, sondern schaltet auch neue Angriffe frei.

Wie in jedem Spiel mit Rollenspiel-Elementen treibt das ungemein an; so auch in Dragon Quest Heroes. Was in Rundenstrategiespielen der Ausspruch "Nur noch eine Runde!" ist, nimmt in Spielen mit Charakterstufen der Ausruf "Nur noch ein Level!" ein. Dragon Quest Heroes - als Ableger einer Rollenspielreihe - profitiert sichtlich von dem Level-System.

Die Möglichkeiten zur Individualisierung eurer Charaktere geht jedoch über die Waffen und Charakterstufen hinaus. Das bekannte Alchemiesystem aus den "Dragon Quest"-Spielen hat es ebenfalls in das Prügelspiel geschafft. Auf dem Schlachtfeld findet ihr ein Allerlei an Gegenständen und Zutaten. Die mixt ihr in einem Topf zusammen und erschafft auf diese Weise neue Gegenstände, wie beispielsweise Ringe, die ihr ausrüsten könnt. Das geht jedoch nur auf der Wolkenbrecher.

Erinnert ihr euch an den erwähnten Generator, den ihr im Laufe des Spiels beschützen solltet? Der ist dafür da, um die Wolkenbrecher, ein Luftschiff mit der Masse einer Kleinstadt, in den Himmel zu bringen. Hier sind an einem Ort Waffenhändler, Medaillenhändler, Speichermöglichkeit, Alchemiemeister und noch viel mehr vereint. In der Taverne legt ihr beispielsweise noch die Charaktere eurer Gruppe fest und bei der Kirche speichert ihr nicht nur, sondern ladet auch eure Heilungssteine, die euch während der Schlacht heilen, wieder auf.

Hier findet ihr auch einen Kugelhändler. Typisch für ein japanisches Rollenspiel bleibt das Aussehen eurer Helden gleich. Da dachte sich Omega Force wohl: "Dann verzichten wir eben einfach ganz auf Rüstung!" Statt Beinschienen, Helme, Brustpanzer und alle anderen Dinge zusammenklauben zu müssen, um einen Helden voll auszustaffieren, reicht in Dragon Quest Heroes eine einzige Kugel. Sie schützt die Kämpen wie eine Rüstung. So deuten auch schon ihre Namen auf den Schutz der Kugeln hin: Eine Lederkugel bietet mehr Schutz als eine Stoffkugel.

Dieses Video zu Dragon Quest Heroes schon gesehen?

Wolkenbrecher und Boss-Kämpfe

Mit der Wolkenbrecher fliegt ihr dann von Mission zu Mission. Auf einer Karte seht ihr die einzelnen Städte, die ihr anfliegen könnt und lasst euch die Aufgaben anzeigen.

Einige Charaktere brauchen keine Waffen. Da reichen die Fäuste!Einige Charaktere brauchen keine Waffen. Da reichen die Fäuste!

Ihr könnt zwar schlicht von Hauptaufgabe zu Hauptaufgabe eilen, doch entgehen euch so wahrscheinlich ein paar besondere Gegenstände und eine Menge Erfahrung fürs Aufleveln. Habt ihr alle Missionen in einem Gebiet erledigt, spielt ihr nach Lust und Laune die Missionen immer wieder. Oder ihr wählt in den alten Gebieten Herausforderungen und bekommt so einige nützliche Dinge.

Die nützlichsten Gegenstände bekommt ihr durch Schatzkarten. Die findet ihr in Truhen oder einfach so beim Monster-Zerhauen. Mit ihrer Hilfe schaltet ihr neue Gebiete auf der Karte frei. Jede Schatzkarte beherbergt - wie der Name schon verrät - einen eigenen Schatz. Bevor ihr an das begehrte Stück heran dürft, müsst ihr Gegnermassen oder auch den einen oder anderen Boss-Gegner besiegen.

Die Boss-Kämpfe haben es sowieso in sich. Schon in den normalen "Story-Missionen" kämpft ihr gegen riesige Drachen oder Zyklopen. Um die niederzuwerfen, hackt ihr eine Weile auf ihnen herum. Oder ihr haltet im Level nach nützlichen Apparaten Ausschau. In Ingenua setzt ihr so etwa Kanonen gegen den Zyklopen ein, der es überhaupt nicht mag, schießt ihr ihm direkt in sein Auge.

An den Bossen probt ihr auch den Charakterwechsel und die Super-Angriffe. Was Dragon Quest Heroes noch weiter von den "Dynasty Warriors"-Spielen absetzt, ist, dass ihr eure Charaktere mitten im Kampf wechseln könnt. Durch einen simplen Druck auf eine Taste übernehmt ihr die Kontrolle von Rita oder einer anderen Figur. Mit der Zeit versammelt ihr bis zu 13 Figuren in der Gruppe, davon nehmt ihr immer vier mit aufs Schlachtfeld.

Während des Kämpfens füllt sich eine rosafarbene Leiste, die eure Konzentration symbolisiert, ist sie einmal gefüllt, löst ihr einen Super-Modus namens Hohe Konzentration aus, in dem ihr schier unbegrenzt Spezialattacken abfeuert und am Ende einen mächtigen Todesstoß ausführt. In Verbindung mit dem Figurenwechsel, stimmt ihr den Todesstoß und Super-Modus so ab, dass ihr mit allen Figuren nacheinander in die Hohe Konzentration überwechselt und während der letzte in Rage verfällt, der erste Charakter wieder fast voll aufgeladen ist.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Fantasy   Singleplayer   Anime  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Dragon Quest Heroes

Alle Meinungen

Dragon Quest Heroes (Übersicht)