Test Caesar 4 - Seite 2

Gelungenes LichterspielGelungenes Lichterspiel

Wertungen

Um eine Mission erfolgreich zu beenden, müsst ihr bestimmte Wertungen in unterschiedlichen Gebieten erreichen, wie z. B. Kultur oder Reichtum. Außerdem ist es zusätzlich fast immer erforderlich, dass eure Stadt eine bestimmte Einwohnerzahl erreicht. Das ist allerdings noch das Leichteste bei "Caesar 4", denn das Anlocken von Bewohnern ist nicht allzu schwer. Das erreichen der Wertungen ist dagegen schon deutlich anstrengender. Um diese Wertungen zu erreichen, müsst ihr die Bedürfnisse eurer Bürger zufrieden stellen und zusätzlich zum Teil noch einen bestimmten Reichtum erwirtschaften. So bekommt ihr beispielsweise hohen Wohlstandswertungen nur mit gut ausgebauten Villen und absoluter Schuldenfreiheit. Je weiter ihr in den Kampagnen kommt um so mehr Wünsche treffen zudem aus Rom ein, die ihr dann natürlich ebenfalls erfüllen müsst. Natürlich fangen die Kampagnen mit einfachen Missionen an, die dann mit der Zeit immer umfangreicher und herausfordernder werden. Bei einigen Missionen könnt ihr wählen, ob ihr sie friedlich oder mit militärischen Mitteln lösen wollt. Allerdings geht es dann nur darum, eine Armee aufzustellen, selber in die Schlacht ziehen könnt ihr bei diesem Spiel nicht.

Florierendes LebenFlorierendes Leben

Unterschichten

Was unsere Politiker heutzutage nicht mehr in den Mund nehmen dürfen, ist bei "Caesar 4" eine Neuerung im Spiel, die einfache Tatsache, dass euer Volk in drei Schichten aufgeteilt ist. Ja, in "Caesar 4" gibt es eine Unterschicht, die Plebejer. Das sind die einfachen Arbeiter, die mit recht wenigen Dingen schon zufrieden sind. Sie brauchen vor allem ein Dach über dem Kopf, Nahrung und frisches Wasser. Wenn sie dann noch solch simple Dinge wie Tontöpfe und Öl bekommen sind sie schon richtig glücklich und ihre Häuser fangen an zu wachsen. Das sind übrigens die grundlegenden Bedürfnisse aller Einwohner, für die ihr sorgen müsst. Jede Stadt fängt mit der Unterschicht an, denn ohne sie werden die wichtigen Arbeiten nicht erledigt, wie das Produzieren der Nahrung und sämtlicher Waren. Ohne diese Arbeiterschicht läuft also gar nichts. Ihr fangt an ein paar Häuser aufzubauen und beobachtet dann, wie die ersten Plebejer einziehen. Sobald ihr dann Felder und eine Getreidefarm erstellt, fangen sie mit ihrer Arbeit an. Die zweite Schicht sind die Equites, die sogenannte Mittelschicht, die die Sache am Laufen halten.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Caesar 4 (Übersicht)