Vorschau WWE 2K16: 10 Gründe, warum Wrestling auf den Fernseher gehört

von Thomas Stuchlik (25. Oktober 2015)

Die Herren des Rings sind zurück! Das kommende Sportspektakel WWE 2K16 verspricht riesigen Umfang. Erfahrt hier, inwiefern euch die Wrestling-Giganten ans Herz wachsen könnten.

Für einige ist Wrestling billige Inszenierung mit abgekarteten Bedingungen. Doch WWE 2K16 beweist, dass hinter dem Ringsport noch viel mehr steckt. Wir haben uns das Spiel für euch vorab in London angeschaut und Probe gespielt. Erfahrt, wie spannend, unterhaltsam und tiefgründig das Geschehen bald sein sein kann.

1 von 41

Die Wrestling-Welt von WWE 2K16

1. Größtes Staraufgebot vorhanden

Klar gibt es auch in Fifa 16 oder NBA 2k16 massig prominente Sport-Stars. Doch im kommenden WWE-Spiel versammeln sich 120 Kämpfer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Das Aufgebot wurde zum Vorgänger fast verdoppelt und enthält Wrestling-Legenden aus mehreren Dekaden der Wrestling-Geschichte.

Aktuelle wie klassische Wrestler bringen Sympathien oder Antipathien mit.Aktuelle wie klassische Wrestler bringen Sympathien oder Antipathien mit.

Dabei dürfen Größen wie Steve Austin, Sheamus, Seth Rollins, The Rock oder The Miz natürlich nicht fehlen. Neben aktuellen Gladiatoren kommen auch klassische Kämpfer zum Zuge. So dürft ihr auch als Randy Savage, Andrew The Giant oder der Ultimate Warrior antreten. Gleichermaßen gibt es nicht nur männliche Superstars, sondern auch starke Kämpferinnen - die selbsternannten "Divas".

Ihr Spieldebut in WWE 2K16 geben zusätzlich Aiden English, Hideo Itami, Stardust, Stevie Ray, Typhoon oder Colonel Mustafa. Jeder einzelne Kämpfer besitzt natürlich seine speziellen Fähigkeiten sowie "Finishing Moves", mit denen er seinen Gegner den finalen Gnadenstoß verpasst. Zu den 120 Charakteren des Grundspiels gesellen sich weitere Recken, die in zusätzlichen Download-Inhalten auftauchen (mehr dazu im letzten Punkt).

2. Der Terminator kommt

Das ist einmalig: In kaum ein anderes Sportspiel würde sich eine Filmfigur wie der Terminator verirren. Wir klammern da Mortal Kombat X mal als Nicht-Sportspiel aus. Was bleibt ist WWE 2K16. Die Killermaschine aus der Zukunft betritt nämlich auch den Ring und heizt anderen Wrestlern gehörig ein.

Der zeitreisende Terminator will nicht mehr nur Sarah Connor vernichten.Der zeitreisende Terminator will nicht mehr nur Sarah Connor vernichten.

Den Terminator - auch als Modell T800 bekannt - gibt es im Spiel in zwei Versionen aus dem ersten und dem zweiten Hollywood-Streifen. Dabei bewundert ihr nicht nur das gut umgesetzte Konterfei von Arnold Schwarzenegger, sondern dürft euch auf einen sicherlich schicken Einmarsch des sympathischen Roboters freuen.

Fraglich sind noch seine Kampfmanöver. Denn mit Knarre wird der Terminator seine Gegner wohl kaum niederstrecken. Ebenso muss seine Stärke an seine menschlichen Kontrahenten angepasst sein. Denn eine Stahlpresse oder ein Schmelzofen tauchen wohl nicht am Ring auf, um den T800 das letzte Licht auszublasen.

Weiter mit:

Tags: Entwicklerbesuch  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

WWE 2K16 (Übersicht)