Neues für Android und iPhone - Folge 47: Mit Minecraft, Guitar Hero und Pac-Man - Klassiker des Monats: Gabriel Knight ? Sins of the Fathers

(Special)

Klassiker des Monats: Gabriel Knight – Sins of the Fathers

für: iPad

In den 90er Jahren war diese Adventure-Reihe auf PC bei Kennern groß angesagt. Nun kehrt der Erstling Gabriel Knight - Sins Of The Fathers originalgetreu auf das iPad wieder zurück. Mit dabei sind wieder mysteriöse Todesfälle und etwas angestaubte Präsentation.

Der hölzern wirkende Held erlebt eine mysteriöse Mordserie an sehenswerten Schauplätzen.Der hölzern wirkende Held erlebt eine mysteriöse Mordserie an sehenswerten Schauplätzen.

In Sins of the Fathers klärt ihr eine Mordserie in New Orleans auf, die scheinbar auf Voodoo-Ritualen basiert. Deshalb besucht der namensgebende Detektiv Tatorte und interessante Orte auf der Suche nach dem nächsten Hinweis. Außerdem befragt er Personen nach Indizien oder über sie selbst.

Allerdings sind einige Puzzles unlogisch aufgebaut und erfordern Herumprobieren. Zumindest gibt euer Journal Auskunft über gesammelte Informationen. Dennoch besitzt das Kriminal-Adventure genug Spannung, um den vertrackten Fall zu lösen. Das liegt auch an der recht gut geschriebenen Spielgeschichte. Grafisch gefallen auch heute noch die detaillierten 2D-Hintergründe. Leider wird die Atmosphäre von hölzernen Charakteranimationen und amateurhafter Sprachausgabe gestört. Auch Held Gabriel Knight erscheint oftmals unsympathisch.

Das erste Spielkapitel gibt es gratis im App Store. Die weiteren Spieltage schaltet ihr für weitere 2,99 Euro, 3,99 Euro und nochmals 3,99 Euro frei. Das gibt euch auch die Gelegenheit, zuerst zu testen, ob euch das Spiel zusagt. Echte Anhänger freuen sich zudem über den enthaltenen Comic, der die Vorgeschichte erzählt.

spieletipps-Fazit: Der Krimi zum Miträtseln besitzt alle Vorzüge und Nachteile der Vorlage aus den 90er Jahren.

Tags: Free 2 play   Gratis   Retro  

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht