5 der besten Pokémon Fangames Teil 1 - Gotta play 'em all! - Pokémon Sweet Version

(Special)

Pokémon Sweet Version

Viele Pokémon-Freunde sind nach wie vor der Meinung, dass die erste Generation die beste von allen ist und es auch immer sein wird. Inwiefern diese These nun der Wahrheit entspricht, soll mal dahingestellt sein.

Natürlich heißt das böse Team in einer süßen Welt Team Sour. (Quelle: Ephraim225 & Channini)Natürlich heißt das böse Team in einer süßen Welt Team Sour. (Quelle: Ephraim225 & Channini)

Der außergewöhnliche Hack namens Pokémon Sweet Version ist aber besonders für diese Menschen eine Sünde wert. Es verbindet die Nostalgie, die viele beim Reisen durch Kanto verspüren, mit einigen zuckersüßen Änderungen. Das verwendete Farbschema tendiert stark in Richtung rosa und euch erwarten Cupcakes statt Bäumen und Milch statt Wasser. Daran müsst ihr euch erstmal gewöhnen.

Die größte Neuerung ist allerdings der Wechsel von Pokémon zu Pokésweets. Diese in allerlei Varianten zu backen und Kämpfe mit ihnen auszutragen, ist der neueste Schrei in Kanto. Diese Sweets basieren auf den üblichen Monstern, aber sie sind alle abgewandelt, um besser ins Thema zu passen.

So erhält Wiesenior beispielsweise ein Zuckerstangen-Muster und aus Bisasam wird eine Art wandelnder Schwarzwälder-Kirschtorte. 151 süße Monster sind im Spiel enthalten, ausgewählt aus allen sechs bisher erschienenen Editionen.

Karies in Videospielform

Die Änderung der Pokémon stoppt allerdings nicht allein beim Äußeren. Der Pokedex, der hier "Cookbook" (Kochbuch) heißt, enthält für jedes einzelne einen neuen, angepassten Eintrag.

Bei so einem niedlichen Schäfchen, nimmt man Flecken doch gern in Kauf. (Quelle: Ephraim225 & Channini)Bei so einem niedlichen Schäfchen, nimmt man Flecken doch gern in Kauf. (Quelle: Ephraim225 & Channini)

Das auf Voltilamm basierende Chocowool beispielsweise liebt Umarmungen. Da es aber zu großen Teilen aus Schokolade besteht, hinterlässt es dabei immer wieder Flecken auf der Kleidung seines Trainers. Jedes Sweet besitzt eine komplett andere Optik als seine Vorlage, dadurch ist auch jede Entwicklung eine Überraschung. Ihr wisst nie, was euch erwartet.

Das wirklich außergewöhnlichste an diesem Hack ist allerdings das vollkommen überarbeitete Typen-System. Anfänger, die keine Ahnung von den Wechselwirkungen im Original haben, werden hier keine Probleme haben. Veteranen hingegen werden sicher oft etwas durcheinander bringen.

Die zwölf neuen Typen, unter anderem Erdbeere, Schokolade und Vanille, haben nämlich keine direkte Entsprechung zu den originalen Schwächen und Stärken. So ist Absorber eine Limette-Attacke, aber nur normal effektiv gegen Schiggy, da dieses nun den Typ Apfel hat. Hierbei nicht durcheinander zu kommen, ist alles andere als einfach.

Weiter mit: Pokémon Naranja

Tags: Anime   Hacks  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht