Test Midtown Madness 2 - Seite 2

Ein Audi TTEin Audi TT

Wie sieht´s aus? - Grafik

Kurz nachdem ich das Spiel installiert hatte und die ersten Runden drehte, entfuhr mir erst einmal ein kräftiges "Wow" - doch bald kam die Ernüchterung, alte Fehler sind immer noch vorhanden. Kurz gesagt, die 3D-Grafik macht einen zwiespältigen Eindruck. Einerseits sind die Städte sehr schön dargestellt, vor allem in der Nähe der Sehenswürdigkeiten. Schaut man das Ganze aber etwas genauer an, merkt man schnell, dass alles, sowohl die Straßen als auch die Autos, zu kantig und eckig dargestellt sind. Es ist auch immer wieder vorgekommen, dass ich nach einem Zusammenstoß einfach durch das andere Fahrzeug hindurchgefahren bin. Derartige Clippingfehler sollten heutzutage nicht mehr vorkommen. Daran merkt man, dass scheinbar die Engine aus dem ersten Teil größtenteils unverändert übernommen wurde, wo dies ja auch schon der Fall war. Trotzdem kann man den Programmierern bescheinigen, dass sie sich viel Mühe gegeben haben, um die Städte möglichst gut und sehenswert zu gestalten, was ihnen auch durchaus gelungen ist.

Ganz munter - Treppen rauf, Treppen runter.Ganz munter - Treppen rauf, Treppen runter.

Was gibt´s noch? - Sound und Bedienung

Der Motorensound ist leider auch nicht das Gelbe vom Ei. Sicherlich, jedes Auto hat ein anderes Motorengeräusch, aber leider nicht allzu intensiv. Zum Teil lustig und zum Teil nervig sind die gut verständlichen Kommentare, die immer wieder abgegeben werden. Eine Geschmackssache ist die zuschaltbare Hintergrundmusik, mir hat sie auf jeden Fall gefallen.Die Steuerung der Fahrzeuge ist den Entwicklern erstklassig gelungen. Man hat sein Auto stets gut im Griff und kann von elegant bis hektisch, je nach Belieben, entweder um die Kurven gleiten oder driften. Der Wagen reagiert gut und präzise auf die Steuerbefehle, so wie es sein muss, egal ob man die Tastatur, einen Joystick oder gar ein Lenkrad benutzt. Auch die Menüs sind einfach und logisch aufgebaut, so dass man sich sehr schnell zurechtfindet und das spärliche Handbuch nicht öffnen muss.

Meinung von Gerd Schüle

Sicherlich, es gibt einiges an "Midtown Madness 2" auszusetzen, und wer sucht, findet berechtigte Kritikpunkte, aber was soll's, schon nach kurzer Zeit stellt sich der süchtigmachende Spaßfaktor des ersten Teils wieder ein. Es ist einfach eine irrsinnige Gaudi, einfach so aufs Geradewohl durch die sehenswerten Städte zu heizen, um alles niederzufahren, was einem vor die Motorhaube kommt, egal ob es Bäume, Ampeln oder etwas anderes ist. Gut finde ich, dass man dabei keine Fußgänger überfahren kann, diese springen immer rechtzeitig zur Seite. Hört man dann endlich nach sehr kurzer Zeit das wohlbekannte und wohlklingende Geräusch von Polizeisirenen, freut man sich auf ein zünftiges Verfolgerduell mit den Gesetzeshütern. Hat man dies dann nach Leibeskräften ausgekostet, kann man sich auf interessant gestaltete Rennvarianten freuen. Wer mit den erwähnten Fehlern leben kann, hat mit "Midtown Madness 2" ein sehr abwechslungsreiches Rennspiel, das einfach Spaß macht und das sich deshalb jeder Fan von Rennspielen bedenkenlos zulegen kann.

80

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Midtown Madness 2 (Übersicht)