Aufgedeckt: 10 Irrtümer über die Entwicklung von Spielen (und deren Richtigstellung)

(Special)

von Micky Auer (03. November 2015)

"Hier, lass mal schnell ein Spiel machen und tierisch reich damit werden. Spieleentwickler sitzen eh nur den ganzen Tag rum und zocken." Echt jetzt? Zeit, ein paar gängige Irrtümer auszuräumen.

Hey, es gibt noch kein Spiel, in dem blaue Schnabeltiere auf raketengetriebenen Longboards durch Zuckerwatte-Berge flitzen und mit Plasmakanonen auf mutierte Wildschweine ballern! Das ist doch DIE Idee! Und es programmiert sich ja quasi von selbst. Ist ja keine Arbeit. Dann schnell auf Steam gestellt und zusehen, wie so viel Geld reinkommt, dass selbst Onkel Dagobert vor Neid erblasst. Lokalisierte Versionen für 30 Sprachen folgen innerhalb der nächsten Woche. Hat ja nur ein paar Worte Text, so ein Spiel.

Danach: Ein Leben in Luxus führen und vielleicht, irgendwann mal, einen Nachfolger auf den Markt schmeißen. Diesmal dann sogar mit gelben Schildkröten! Vorher noch ordentlich DLC rausfeuern, weil der wird ohnehin vorproduziert und überteuert verkauft. Dann die Filmrechte an Hollywood verkaufen und noch reicher werden, mit 23 die Biographie veröffentlichen, einen Deal mit einem großen Spielzeughersteller abschließen, die Lizenz an einen noch größeren Hersteller verkaufen, Rente mit 24 anstreben, Finca auf Ibiza kaufen, ab diesem Zeitpunkt nur noch feiern. Vielleicht einmal im Jahr auf der E3 auftauchen und sich bejubeln lassen. Yep, guter Plan!

So oder so ähnlich stellt sich so mancher selbsternannte Videospiel-Experte das Leben eines Spieleentwicklers vor. Nun ja, vielleicht nicht ganz so krass, aber vielerorts herrscht ein völlig falsches Bild des durchaus begehrten Berufes eines Entwicklers vor. Daher nehmen wir uns mal die zehn gängigsten Mythen vor und stellen sie ins richtige Licht. Vielleicht wird ein solches dem einen oder anderen beim Lesen dann auch aufgehen.

Irrtum Nummer 1: Alle Spieleentwickler sind stinkreich

Wenn man die ausladenden Präsentationen im Zuge der bekannten Spielemessen sieht, die dicken Villen, die sich so mancher Youtuber, der nur am Zocken ist, leisten kann und die Multimillionen-Dollar-Verträge, die innerhalb der Industrie abgeschlossen werden, kann nur zu leicht der Eindruck entstehen, dass man als Entwickler im Geld schwimmt und ein Leben in Luxus führt.

Reichtum und Luxus! Alles nur, weil ihr mal schnell ein Spiel produziert habt.Reichtum und Luxus! Alles nur, weil ihr mal schnell ein Spiel produziert habt.

Aber das ist ein Irrtum. Sicher, Cliff Bleszinski, Shigeru Miyamoto oder Hideo Kojima müssen sich wohl keine großen Gedanken mehr um ihre Altersvorsorge machen. Die Gehälter dieser Herren sind sicher in den oberen Segmenten der Gehaltsskala angesiedelt. Aber für jeden "Star-Entwickler" gibt es Hunderte andere, die genau so wie du und ich hart für ihre Brötchen arbeiten müssen und mitunter vielleicht gerade so um die Runden kommen.

Stellt euch vor, jedes Spiel würde sich so gut verkaufen wie, sagen wir mal, Grand Theft Auto 5. Der Entwickler freut sich, der Hersteller freut sich, die Spieler freuen sich. Alle freuen sich! Vor allem, weil die Kasse ordentlich klingelt. Und jetzt denkt mal an all die Spiele, an denen ihr vielleicht im Fachhandel schon mal vorbeigelaufen seid und euch gedacht habt: "Ne, brauch ich nicht." Auch die kommen von Entwicklern. Und reich werden sie dadurch sicher nicht.

Weiter mit: Irrtum Nummer 2: Eine gute Idee ist alles, was ein Spiel braucht

Tags: Fun   Bug   DLC  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht