Aufgedeckt: 10 Irrtümer über die Entwicklung von Spielen (und deren Richtigstellung) - Irrtum Nummer 3: Pfeif auf Bugs! Hauptsache, das Spiel kommt auf den Markt

(Special)

Irrtum Nummer 3: Pfeif auf Bugs! Hauptsache, das Spiel kommt auf den Markt

Sicher kennt ihr das: Ihr spielt ein Spiel und plötzlich stolpert ihr über einen Bug, der so dermaßen offensichtlich ist, dass ihr euch fragt: "Haben die beim Entwickler gepennt?" Und dann liegt auch oft gleich die Vermutung nahe, dass das Spiel absichtlich unfertig auf den Markt geworfen wurde.

Ach, fällt eh keinem auf. Hauptsache, das Spiel kommt rechtzeitig raus!Ach, fällt eh keinem auf. Hauptsache, das Spiel kommt rechtzeitig raus!

Als Folge werden sofort ganze Foren mit der Information geflutet. Meist in der Hoffnung, dass sich Gleichgesinnte finden, mit denen man dann ins gleiche Horn stoßen kann. Warum hat der Entwickler nicht das gesehen, was tausende Spieler quasi auf Anhieb gefunden haben? Das lässt sich erklären:

Je komplexer ein Spiel aufgebaut ist, umso spezifischer muss eine Situation sein, damit sich ein bestimmter Bug ereignet. Das kann natürlich auch in einer ganz normalen Situation sein, die dann im allgemeinen von der Qualitätssicherung auch gefunden wird. Es kann aber auch sein, dass euer Inventar mit X Gegenständen gefüllt ist, einer Menge von Y an Munition, ihr habt exakt Z Gegner vernichtend geschlagen und das auch noch gerade zu dem Zeitpunkt, als die interne Uhr des Spiels auf Mitternacht umgesprungen ist.

Klingt überspitzt? Ist es aber nicht. Genau solche Szenarien sind es, die für Spielfehler sorgen, die mitunter große Auswirkungen auf das weitere Geschehen haben können. Ein solches Szenario zu reproduzieren, ist nahezu unmöglich. Bugs sind oft das Resultat unzähliger Einzelfaktoren, die zum ungünstigsten aller Zeitpunkte aufeinander treffen. Eine Lösung im Stile von "Ah, genau hier in dieser Code-Zeile müssen wir was ändern", ist höchst selten der Fall. Während der eine das Spiel ein Jahr lang ununterbrochen ohne Probleme spielt, kann es dem anderen passieren, dass er gleich innerhalb der ersten fünf Minuten auf einen Fehler stößt, den zuvor noch niemand gesehen hat.

Weiter mit: Irrtum Nummer 4: Die Spieler wissen ohnehin besser, wie das Spiel eigentlich sein sollte

Tags: Fun   Bug   DLC  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht